SEO 2020 – Voice? Von Wegen! Echte SEO Trends 2020

SEO 2020, das bedeutet für dich nicht unbedingt Voice! So vieles hat sich zu 2019 gar nicht geändert. Hier kommen SEO Trands für 2020, die für dich wirklich relevant sind!
andreas-becker-bester-seo-deutschlands.jpg
SEO 2020 echte SEO Trends

SEO im Jahr 2020 und du hast deine Website noch nicht für Voice Search optimiert? Das ist total OK! Voice ist nicht die Zukunft, ist nicht der Gamechanger in der Suchmaschinenoptimierung für 2020. Für die meisten von euch, wird Voice vielleicht nie wichtig werden!

Inhalt des Artikels

Warum Voice Search 2020 für dich nicht wichtig wird

Voice ist doch im kommen? Über die Hälfte aller Suchanfragen ist doch mit der Stimme gefragt in 2020? Nunja, dafür gibt es keinen Anhaltspunkt.

Tatsächlich nutzten 2019 fast 70 % der Menschen in Europa keine Assistenten wie Google Home oder Alexa. Google Assistenten nutzten nur 10 % der von Sistrix befragten. Alle anderen Assistenten sind ja fast uninteressant, wenn doch Siri nicht googelt und auch Cortana auf Google umgestellt werden muss.

Voice Search SEO

Die unter uns, die wie ich Google Home nutzen, die wollen doch antworten (neben Musik, TV oder Lichtsteuerung usw.). Aber ein Kunde von einer Dienstleistung oder einem Produkt werde ich nach Voice Search in der Regel nicht.

Was nicht erst im Jahr 2020 sinnvoll ist, ist die Optimierung auf Featured Snippets und Instant Answers. Diese wäre sogar eine Art Optimierung auf Voice, aber viele Snippets sieht man auf Desktop-Suchen.

Denn du bekommst auf deine Suchanfragen in der SEO 2020 einen großen Konkurrenten: nämlich Google! Das war schon 2019 so und es wird 2020 nicht einfacher.

Das wird 2020 sicher passieren

  • Google wird 2020 mehr noch Antworten geben
  • mehrere Konkurrenten schieben dich mit FAQ-Snippets nach unten aus den SERPs
  • die SERPs sind längst keine 10 Ergebnisse mehr, 2020 werden es nochmal weniger
  • Mobil kann es sein, das Google nur 3- 4 Ergebnisse zeigt
  • Es wird andere Features wie das FAQ geben, die Ergebnisse ersetzen
  • Google wird viele Fragen direkt beantworten, noch mehr als 2019

Das sind keine unglaublichen Vorhersagen für 2020. So hat es all das als Tests schon gegeben. Ich hatte schon 2019 auf mobilen SERPs oft nur 3 Ergebnisse auf „Seite 1“. Direkt unter 4 Ads. 

Ist EAT was für die SEO im Jahr 2020?

Jein. Denn E-A-T (Expertise, Authority, Trust) ist und wird nicht wirklich ein Rankingfaktor werden. Wenn du also glaubst, das du jetzt überall ein Autorbild brauchst und eine Über-Uns-Seite, nein. Klar solltest du eine Vertrauensvolle Seite sein, aber E-A-T ist für YMYL-Seiten (Your Money Your Life / also Finanzen, Gesundheit usw.) vielleicht wichtiger, aber kein entscheidender Gamechanger.

So haben diverse Seiten (auch von SEOs, die zu den besten gehören) eigentlich perfekt auf diese E-A-T Updates von Google reagiert, aber trotz allem nicht profitiert. Es ist gut ein vertrauensvoller Experte mit Autorität zu sein, aber kein Showstopper, wenn nicht 100 % nach Quality-Rater-Guidelines (dort kommt E-A-T her).

Was dir noch als SEO Trend verkauft wird und warum

Es ist so, dass auch ein SEO 2020 Beitrag nur ein Content-Marketing must have ist. Viele schreiben ihn, weil muss so. Schreiben geht am leichtesten mit SEO-Tools wie SemRush writing Assistent. Der sagt dir, was du erwähnen musst, denn die anderen erwähnen es auch. Toll, dann behauptet jeder dasselbe.

Zusätzlich ranken 2019-Beiträge unter 2020, wenn noch kein neuer existierte. Was also dafür sorgt, dass die Vorhersagen für SEO-Trends 2020, den Trends von 2019 entsprechen.

Und warum dann noch etwas hinzugefügt wird? Weil mehr immer gut ist und eine Mindestlänge erreicht werden muss. Wenn du also einen SEO im Jahr 2020 Beitrag siehst und es stehen dort Dinge wie:

  • mobile Optimierung
  • Featured Snippets
  • Voice Search
  • Pagespeed
  • E-A-T
  • Natural Language

Und die werden dir als der Trend von 2020 behandelt, dann denke daran, dass es auch ein Trend aus 2019 ist und aus all den Jahren zuvor. Das diese Seite nur ein Link- und Klickbait ist und nicht unbedingt etwas mit dir zu tun hat.

Natürlich ist mobile Optimierung wichtig, aber das war es schon 2013 – wir schleifen das Thema eben seit 7 Jahren durch. Denn 7 Jahre ist #mobilegeddon nun schon her.

Auch Pagespeed ist wichtig, fast genau so lang, NLP (siehe BERT-Update) und EAT sind die gerade frisch durch die Straßen getriebenen „SEO-Säue“ – natürlich nimmt man die mit in den SEO 2020 Artikel.

Das ist alles richtig, alles aber nicht neu, alles kein echter Trend für 2020.

Was du 2020 tun musst, um bei Google gefunden zu werden

Du musst im Jahr 2020 endlich von deinem Keyword-Gedanken wegkommen. Wenn du den noch immer hast. Du solltest in Themen denken – endlich – und den User für voll nehmen. Aus deiner Keyword-Recherche wird endlich eine „User-Intent Recherche“.

seo-tutorial-keyword-analyse

Du machst verdammt noch mal die SEO Basics! Du schaffst dir dein Themenset, analysierst Konkurrenten und du fängst an Backlinks zu gewinnen.

Wenn du ein Unternehmen mit physischem Standort hast, dann machst du Local SEO bevor du auf Voice gehst!

Du arbeitest daran eine technisch korrekte Seite zu haben, wenigstens auf einem Stand von vor 4 Jahren. Also mobil optimiert, schnell und sicher. Also das, was andere dir als 2020 verkaufen, ist eigentlich best practice seit Jahren.

Und zum Thema Bert und natural Language – der Hummingbird und auch BERT oder Rankbrain sind ähnlich und sie haben eine Gemeinsamkeit: Es gibt keinen Weg, für sie zu optimieren! 

Was sollten diese Updates an deiner arbeit ändern? Maximal die Art Themen zu finden und mehr an den User zu denken. Und auch das: Der User wird immer wichtiger – ist eine Weisheit, die seit mindestens 5 Jahren durch die SEO-Welt getrieben wird.

Fazit: Wirklich neu sind Pagespeed, User-First, mobile SEO, SSL, natürliches Schreiben, featured Snippets und so weiter. Aber eben nicht ein 2020 Ding. Das wird es vielleicht geben, aber das kann niemand vorhersagen. Es macht auch keiner wirklich einen Versuch und das ist völlig OK – imho!