Google Updates
Die Updates der Suchmaschine Google. Dazu zählen Updates wie Panda oder Penguin, aber auch der Hummingbird (der aktuelle Rankingalgorithmus selbst) oder auch Rankbrain, Googles künstliche Intelligenz die dem Hummingbird unter die Flügel greift.

Wie oft kommt es zu Google Updates?

Google hat viele Ideen, einige tausend davon werden umgesetzt und getestet. Schon jetzt werden Ergebnisse (alt und neu) verglichen. Ebenfalls ein paar tausend werden öffentlich mit Nutzern getestet. Am Ende veröffentlicht Google im Jahr über 600 Updates.

Die wichtigen Updates mit hohem Rankingeinfluss:

Hier gibt es die komplette Google Update History


Google Updates History

Google Updates 2018

SERP Länge – Kommando zurück – Mitte Mai 2018
Eine exakte Längenvorgabe von Google gab es nicht und gibt es nicht – die Suchergebnisseiten haben wieder wieder kürzere Snippets. Jeder der seine Meta-Descriptions verlängert hat, kann nun wohl wieder kürzen.

Mobile First Index – 26. März 2018
Der mobile First Index rollt aus und es wird mehrere Monate dauern. Webmaster sollen künftig eine Nachricht in der Search Console erhalten, wenn ihre Website im Mobile-First-Index steht.

0 Ergebnis SERPs – 14. März 2018
Auf wenige Suchanfragen beschränkt (Zeit- / Datumsabfragen und Einheitenumrechnungsrechnern) hat Google damit begonnen, organische Ergebnisse auszuschließen und eine Schaltfläche „Alle Ergebnisse anzeigen“ anzuzeigen. Eine Woche später hat Google diesen Test gestoppt, aber wir glauben, dass dies ein wichtiges Zeichen für die Zukunft ist.

Core Algrithm Update – 11. März 2018
Google kommt mit einem Core-Update und lässt alle Webmaster grübeln, am Ende ist es mal wieder die Qualität die zählt. Also: Schraube an hochwertigem Content – dieser Evergreen wird immer wieder hervorgeholt, wenn einem das Update kaum klar ist…

Google Updates 2017

Längere Meta-Descriptions – Dezember 2017
Google hebt die Beschränkung von Meta-Descriptions auf 156 Zeichen auf. Eine exakte Längenvorgabe gibt Google nicht. Als neuer Richtwert gilt jetzt eine Länger von ca. 300 bis 320 Zeichen. Aber bitte, jetzt nicht alle Meta Descriptions umbauen.

Unnamed Update – November 2017
Rund 36 Stunden lang tanzen die SERPS. Kein Major-Update. Es wirkte nur so, als ob.

Wichtiges Update – unknown – Juni 2017
Die Analyse zeigt keine Muster im Google Update. Es gibt keine offizielle Aussage von Google. Ähnlichkeiten zum Fred-Update sind vorhanden, zusätzlich scheint das ranken zu Brand-Names erschwert worden zu sein.

Fred Update – März 2017
Google rollte ein Update mit starken SERP Schwankungen aus. Gary Illyes bezeichnet es scherzhaft als „Fred-Update“ und der Name setzte sich durch, er machte später deutlich, dass dies keine offizielle Namensgebung war und er künftig alle Updates Fred nennen wird. Als Ziel wurde von später genannt: Die Einhaltung der Webmaster-Guidelines.

Intrusive Interstitial Penalty – 10. Januar 2017
Google hat bekannt gegeben, dass Seiten mit „störende Interstitials“ auf mobilen Webseiten herabgestuft werden.
Zur Herabstufung führen können: Pop-ups, die den eigentlichen Inhalt einer Seite verdecken – Ein eigenständiges Interstitial, das geschlossen werden muss, um auf den eigentlichen Inhalt zugreifen zu können – Durch Interstitial wird der Eigentliche Inhalt nur durch Scrollen erreichbar („Below the Fold“)


Google Updates 2016

Penguin 4.0 – 23. September 2016
Google gab ein lang erwartetes Update zu Penguin bekannt. Penguin funktioniert nun in Echtzeit und ist in den Kernalgorithmus integriert. Die Auswirkungen waren überschaubar, aber die Veränderung des Updates enorm.

Possum – 1. September 2016
Google rollte das größte Update zur lokalen Suche seit Pigeon aus.  Inoffiziell trägt es den Namen Possum . Es soll doppelte Inhalte aus den lokalen Suchergebnissen entfernen.

Phantom 4 – Ende Juni / Anfang Juli 2016
Zuerst in den USA, später dann auch in Europa meldeten SEOs heftige Ausschläge in den Rankings. Es ist mal wieder Phantom-Time – ein Updatem dass die Qualität behandelt.

Mobile-friendly 2.0 – 12. Mai 2016
Ein Jahr nach dem ersten „mobile-friendly“ Update, rollt Google einen weiteren Boost für mobil-optimierte Seiten in der Suche aus.

Namenloses Update – 8. Januar 2016
Im Januar gab es größere Veränderungen im Ranking . Dabei handelte es sich jedoch nicht um das Penguin Update, sondern um ein Update des Kernalgorithmus.


Google Updates 2015

RankBrain – Oktober 2015
Google enthüllte in einer großen Ankündigung das KI-System RankBrain als Teil des Suchalgorithmus. Schon hier wurden 25% der Suchanfragen intelligent von Rankbrain mit-interpretiert.

Panda 4.2 – 17. Juli 2015
Nach längerer Pause gab Google ein weiteres Panda Update bekannt. Auch das Panda Update ist nun Teil des Core-Algorithmus und damit ein Realtime Update.

Phantom 2 – Quality Update – 3. Mai 2015
Signifikante Änderungen im Ranking, die zunächst als Phantom 2 interpretiert wurden. Allerdings bestätigte Google eine Änderung des Kernalgorithmus, die sich auf Qualitätssignale auswirkte. Das Update hatte weiterreichende Folgen zu haben.

Mobilegeddon – 22. April 2015
Google kündigte ein Update bereits im Vorfeld an: Mobile Benutzerfreundlichkeit wurde als Rankingfaktor in den Algorithmus gepackt. Seit 2013 prädigt Google Mobile/Responsive – jetzt ist es Faktor.

Update ohne Namen – 4. Februar 2015
Auf verschiedenen Foren wurde über einen SERP-Dance berichtet. Dabei wurde über Fokus auf E-Commerce spekuliert. Google bestätigte kein Update.


Google Updates 2014

Pigeon Update – 22. Dezember 2014
Googles Local Algorithmus Update Pigeon wurde auf Großbritannien, Kanada und Australien erweitert.

Pirate 2.0 – 21. Oktober 2014
Mehr als zwei Jahre nach dem ersten DMCA/„Pirate“ Update ein weiteres Update, um gegen Software- und Medienpiraterie vorzugehen. Dieses Update war zielgerichtet und auf eine kleine Gruppe von Seiten.

Penguin 3.0 – 17. Oktober 2014
Nach mehr als einem Jahr Pausedas neueste Penguin Update. Ein Penguin Refresh, der kleiner als erwartet ausfiel. Aber eine Ankündigung auf etwas Großes, Neues – beim nächsten mal.

Panda 4.1 – 23. September 2014
Google kündigte ein signifikantes Update für Panda an. Er solle Kern-Algorithmus-Komponente werden (das ist jetzt – seit 4.2 klar). Von Panda Update 4.1 waren etwa 3-5 % der Suchanfragen betroffen.

Authorship – 28. August 2014
Zunächst wurden die Fotos aus den SERPs entfernt, Nun kündigte Google an, Authorship komplett zu entfernen. Viele sind anderer Meinung (Autor-Rank) und haben damit nicht unbedingt unrecht. Das Mark-Up ist allerdings nicht mehr nötig.

HTTPS/SSL – 6. August 2014
Künftig wird sich das Hinzufügen einer Verschlüsselung positiv auf das Ranking auswirken. Der Faktor wird sicher nicht enorm, aber ein Schritt in Richtung Sicherheit ist gut.

Pigeon – 24. Juli 2014
Mit Pigeon (Taube) wurde der lokale Algorithmus stärker mit dem Kernalgorithmus verbunden. Webmaster mit einem Update geschockt, das erhebliche Auswirkungen auf einige lokale Suchergebnisse hatte. In den USA -> später gab es Erweiterungen in andere Länder.

Payday Loan 3.0 – 12. Juni 2014
Weniger als einen Monat nach dem zweiten Payday-Loan Update legt Google nach.

Panda 4.0 – 16. Mai 2014
Ein neuer Panda-Hammer: Das neue Update mit Datenauffrischung. Offiziell 7,5 % der englischsprachigen Suchanfragen betroffen -Hammer Panda-Update.

Payday Loan 2.0 – 16. Mai 2014
Google aktualisierte seinen Payday Loan Algorithmus, der kurz später erneut angepasst wurde.

Page Layout #3 – 6. Februar 2014
Google hat seinen Page Layout Algorithmus aufgefrischt und straft Seiten mit zu vielen Werbeanzeigen above the fold ab.


Google Updates 2013

Weniger Authorship – Dezember 2013
Matt Cutts bestätigte: 15 % weniger Autor-Rich Snippets in den Suchergebnissen (hier).

Penguin 2.1 (#5) – 4. Oktober 2013
Google rollte ein weiteres Penguin Update aus, das vorrangig ein Daten-Update war. Die Veränderungen betreffen etwa 1 % der Suchanfragen. Ein ziemlich normaler Google Penguin.

Hummingbird – 20. August 2013
Google gibt am 15. Geburtstag die Veröffentlichung des Hummingbird Algorithmus bekannt. Die Veränderungen des Algorithmus wirken sich auf über 90 % der weltweiten Suchanfragen aus. Der neue Algorithmus soll Suchanfragen besser interpretieren können. Es ist das größte „Upddate“ seit dem Jahr 2000! Uns zeigt, es geht in Richtung User und mobile.

In-depth Articles – 6. August 2013
Google stellt ein neues Feature in den Suchergebnissen vor: Die In-depth Articels – längere Fachartikel zu den speziellen Suchanfragen.

Panda Recovery – 18. Juli 2013
Mit einem Update mildert Google die Strafen des Panda etwas ab.

Payday Loan – 11. Juni 2013
Spam-belastete Suchanfragen ins Visier genommen, mit dem Pay-Day-Loan Update.

Penguin 2.0 – 22. Mai 2013
Änderungen im Algorithmus des Google Penguin und verbesserte Webspam-Erkennung.

Domain Crowding – 21. Mai 2013
Mit dem Domain Crowding Update ermöglicht Google eine größere Vielfalt an Domains und Seitenbetreibern (was manchmal nicht einher geht) in den Suchergebnissen.

Phantom – Mai 2013
Dieses Update wurde (wie auch kein weiteres Phantom) von Google nie bestätigt. Daher der Name: Phantom.

Panda #25 – 14. März 2013
Matt Cutts kündigte ein weiteres Refresh des Google Panda Updates an.

Panda #24 – 22. Januar 2013
Ein weiterer Refresh des Google Panda Updates wirkte sich auf etwa 1,2 % der Suchanfragen aus.


Google Updates 2012

Panda #23 – 21. Dezember 2012
Ein Refresh des Google Panda Updates, das offiziell nur als„Auffrischung“ bezeichnet wurde und 1,3 % der englischen Suchanfragen betrifft.

Knowledge Graph Expansion – 4. Dezember 2012
Google erweiterte den Knowledge Graph auf Suchanfragen ind den Sprachen Deutsch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Japanisch, Russisch und Italienisch.

Panda #21 und #22 – November 2012
Die 21. Auffrischung des Google Panda Updates beeinflusste laut 1,1 % der englischen Suchanfragen. Google bestätigte auch das 22. Panda Update.

Page Layout #2 – 9. Oktober 2012
Googles Update des bereits im Januar angepassten Page-Layout-Algorithmus. Dieses Update richtet sich vor allem gegen Seiten mit zu viel Above-the-Fold Werbung.

Penguin #3 – 5. Oktober 2012
Nachdem Google andeutete, dass das nächste Updates größer ausfallen, wurde ein kleineres Daten-Update am Google Pinguin vorgenommen, das 0,3 % der Suchanfragen beeinflusste.

EMD Update und Panda #20 – 27. September 2012
Mit dem EMD (Exact Match Domain) Update rückte Google die Relevanz von Keywords im Domainnamen als Rankingfaktor nach hinten. Zeitgleich wurde ein etwas größeres Google Panda Update veröffentlicht, das 2,4 % aller Suchanfragen betraf.

Panda 3.9.1 und 3.9.2 – August und September 2012
Das 18. und 19. Google Panda Update – lediglich kleinere Data Refreshs, mit weniger als 0,7 % Einfluss auf die SERPs.

7-Result SERPs – 14. August 2012
Google reduzierte die Anzahl der angezeigten Suchergebnisse von 10 auf 7 für viele Anfragen. Eigentlich sind hauptsächlich Brand-Querries betroffen und die weiteren Ergebnisse sind Sitelinks, Images oder ähnliches.

DMCA Abstrafung – 10. August 2012
Nach einer offiziellen Ankündigung zur Copyright-Verstößen geht Google härter gegen Seiten vor, die das Urheberrecht verletzen.

Panda 3.7, 3.8 und 3.9. – Juni und Juli 2012
Die neuen Refreshs des Google Panda Updates, was etwa 1% der Suchanfragen betraf (jeweils).

39er Update-Pack – 7. Juni 2012
Google bestätigte, im 39 kleinere Updates, die vor allem Penguin und Google News betrafen (bessere Aufdeckung von Linkbuilding).

Penguin 1.1 – 25. Mai 2012
Google veröffentlichte sein erstes Refresh des Google Penguin Updates.

Knowledge Graph – 16. Mai 2012
Google führt den Knowledge Graph ein. Dieses in die SERPs integrierte Display zeigt Informationen zu den organischen Suchergebnissen. Ein erster (eher zweiter) Schritt in Richtung Semantische-Suche, der vom Hummingbird im Jahr 2013 gekrönt wird.

Penguin – 24. April 2012
Google rollt das bekannteste Webspam Update aus – das neue Update, dass noch stärker gegen Spam vorgehen soll. Mit dem Google Penguin geht Google primär gegen Backlinks (anorganisch, bezahlt, manipuliert) vor, aber auch gegen „normalen“ On-Page-Spam.

Panda 3.4, 3.5 und 3.6 – März und April 2012
Weitere Refresh Updates. Die Routine-Updates des Google Panda hatten kaum einen Einfluss.

Venice und Panda 3.3 – 27. Februar 2012
Als Teil der monatlichen Updates stellte Google Venice vor. Diese Algorithmus-Änderung steigert die Integration von Google Places in die organische Suche. Zugleich wurde das Panda Update 3.3 bestätigt.

Page Layout Algorithmus – 19. Januar 2012
Google hat seinen Page-Layout-Algorithmus aktualisiert, um Websites mit zu viel Above-the-Fold Werbung abzustrafen.

Search + – 10. Januar 2012
Google kündigte eine Veränderung in der Personalisierung an. In viel stärkerem Maße wurden nun Google+ Daten und Profile in die Suchergebnisse mit einbezogen.


Google Updates 2011

Panda 3.1 – 18. November 2011
Nach Panda Update 2.5 begann Google damit, Updates in kürzeren Abständen zu veröffentlichen. Dieses Update vom 18. November wurde als 3.1 bezeichnet, auch wenn es kein offizielles 3.0 Update gab.

10er Update-Set – 14. November 2011
Matt Cuts veröffentlichte einen Post mit den zehn neuesten Algorithmus-Updates. Dabei handelte es sich zwar nur um kleinere Veränderungen. Google spielt oft mehr als ein Update aus, das ist die Zukunft.

Freshness Update – 3. November 2011
Google kündigte an, dass eine Algorithmus-Änderung auf Aktualität bis zu 35 % der Suchanfragen beeinflussen wird. Das Update betrifft nur tagesaktuelle Suchergebnisse. Suchanfragen zum Wetter, zum Beispiel. Ein Maler hingegen muss seinen Content zum Thema Tapezieren nicht regelmäßig ändern.

Query Encryption aka not-provided – 18. Oktober 2011
Ergebnisse von Suchanfragen werden verschlüsselt übertragen, um den erhöhten Bedürfnis nach Sicherheit im Internet nachzukommen. Dies sorgt dafür, dass Keyword-Daten nicht mehr vollständig an die Zielseiten weitergegeben werden. Somit auch nicht mehr, für Webmaster zur Verfügung stehen (not-provided).

Panda „Flux“ – 5. Oktober 2011
Matt Cutts kündigt via Twitter einen wahren Strom an Updates für die nächsten Wochen an. Kleine Updates erfolgten am 3. Oktober, 13. Oktober und 18. November. Dieses betrafen durchgehend das Google Panda Update.

Panda 2.5 – 28. September 2011
Google bestätigt ein weiteres Update des Google Panda. Genaue Inhalte wurden nicht bekannt, jedoch berichteten einige Seitenbetreiber von massiven Einbrüchen.

Pagination Elemente – 15. September 2011
Um Crawlingprobleme und Duplicate Content zu beheben, die durch die Pagination hervorgerufen werden, stellte Google die Linkattribute rel=“next“ and rel=“prev“ vor. Google erklärt zudem, dass die automatische Konsolidierung und Kanonisierung von „View All“-Seiten verbessert wird.

Panda 2.4 – 12. August 2011
Das Panda Update wurde nun auch international ausgerollt und betrifft sowohl englischsprachige als auch nicht-englischsprachige Suchanfragen. Ausgenommen sind nochimmer: Chinesisch, Japanisch und Koreanisch. Google berichtete, dass sich dies auf 6-9% der Suchanfragen der betroffenen Länder auswirkt. In manchen Ländern sind Suchergebnisse mehr Spambelastet, als in anderen. So ist der Spamanteil der Suchergebnisse in Polen bspw. doppelt so hoch, wie in Deutschland.

Panda 2.3 – 23. Juli 2011
Webmaster deuteten den Roll-Out eines weiteren Updates an. Ein Update auf die Panda Daten war bestätigt worden.

Panda 2.2 – 21. Juni 2011
Google fuhr mit dem Update des Panda fort und bestätigte so offiziell Panda 2.2. Das Update betraf eher Ranking-Faktoren als den Algorithmus.

Schema.org – 2. Juni 2011
Google, Yahoo und Microsoft geben mit schema.org einen gemeinsamen Standard für strukturierte Daten von Webinhalten bekannt.

Panda 2.1 – 9. Mai 2011
Google rollte weitere Veränderungen des Panda Update aus.

Panda 2.0 – 11. April 2011
Das neu veröffentlichte Refresh Update vom Google Panda betrifft alle englischen Suchanfragen, ist jedoch nicht auf englischsprachige Länder begrenzt.

Panda – 23. Februar 2011
Das erste große Webspam-Update: Der Google Panda zeigte starke Auswirkungen auf bis zu 12 % der Suchergebnisse, wie Google mitteilte. Panda zielt vor allem auf dünnen Content, Content Farmen, Seiten mit zu viel Werbung und Websites von geringer Qualität. Das auch als Farmer bekannte Update wurde über mehrere Monate ausgerollt und erreichte Europa im April 2011.

Overstock.com Abstrafung – Januar 2011
Das öffentliche Bekanntwerden fragwürdiger SEO Praktiken von Overstock.com führte zu einer öffentlichen Abstrafung durch Google. Im Februar erhielt JCPenney ebenfalls eine Abstrafung für ähnlich schlechtes Verhalten.


Google Updates 2010

Negative Reviews – Dezember 2010
Nach einem Artikel der New York Times, wie die E-Commerce-Website DecorMyEyes auf der Grundlage von negativen Bewertungen rankte, reagierte Google und passte den Algorithmus an.

Instant Preview – November 2010
Ein Vergrößerungs-Symbol erschien in den Google-SERPs. Damit konnten sich die Besucher schnell eine Vorschau der Zielseiten in den SERPs anzeigen lassen. Dies signalisierte einen erneuten Schwerpunkt für Google auf die Landing-Page Qualität, Design und Benutzerfreundlichkeit. Weil diese Feature nicht von Usern genutzt wurde, wurde es 2013 (leider) wieder eingestellt. Schließlich konnte man in der Preview sehr klar sehen, welche Content-Bereiche wichtig für das Ranking waren. Diese wurden hervorgehoben.

Google Instant – September 2010
Als Erweiterung von Google-Suggest wurde Google Instant eingeführt. Suchergebnisse anzuzeigen bevor die Frage beendet wurde ist die Instant-Aufgabe.

Caffein- Rollout – Juni 2010
Nach monatelangem testen wurde der neue Kern-Algorithmus von Google ausgerollt. Caffein garantiert 50% frischere Suchergebnisseiten. Abgelöst wird Caffeien im Jahr 2013 vom Hummingbird.

May Day – Mai 2010
Ende April und Anfang Mai 2010 bemerkten Webmaster Einbrüche im organischen Traffic. Matt Cutts bestätigt das Mai-Day Update, eine Algorithmus-Änderung mit starken Auswirkungen auf die Long-Tail-Keywords.


Google Updates 2009

Google Real-time Search – Dezember 2009
Mit Realtime Search wurden Twitter Feeds ins Ranking genommen, gerade veröffentlichte News und auch andere veröffentlichte Inhalte werden in Echtzeit in die Suchergebnisse integriert. Es wurden mehr und mehr Inhalte die in Echtzeit eingefügt. Twitter Feeds hingegen wurden wieder entfernt, bevor sie 2018 ihr Comeback in die SERPs feierten.

Caffein-Preview – August 2009
Eine Vorschau des kommenden Kern-Algorithmus Caffeine. Im August 2009 durfte man die Caffeine Vorschau erleben, der Algorithmus wurde erst im Sommer 2010 ausgerollt.

Vince – Februar 2009
SEOs berichteten, dass ein wichtiges Update vorliegen muss. Es schien stark die großen Marken zu bevorzugen. Matt Cutts nannte Vince eine „kleinere Änderung“, aber andere glaubten, dass es ein tiefgehendes Update ist, mit langfristigen Auswirkungen.

Real-Canonical – Februar 2009
Google, Microsoft und Yahoo gemeinsam hatten es angekündigt, das Canonical-Tag wird seit Februar 2009 von den Suchmaschinen unterstützt. Webmaster können seither Kanonisierungs-Signale an Bots senden, ohne Auswirkungen auf menschliche Besucher. Dies vermindert (richtig eingesetzt) Duplicate Content und beugt eventuell schlechten Signalen für Webspam-Updates vor.


Google Updates 2008

Google Suggest – August 2008
Im August 2008 wurde die Autovervollständigung (Google Suggest) eingeführt. Die Grundlage für Google Instant Answers und der erste Schritt in Richtung längere Suchanfragen (long Tail).

Dewey-Update – April 2008
Ein umfangreiches durcheinander Ende März und Anfang April 2008. Einige unterstellten Google, dass seine eigenen internen Produkte gepusht wurden, wie z.B. Google Bücher. Einen Beweis hat es dafür nie gegeben.


Google Updates 2007

Buffy – Juni 2007
Zu Ehren von Vanessa Fox, die Google verließ, wurde das Update „Buffy“ getauft. Matt Cutts sprach von Ansammlungen kleinerer Veränderungen.

Universal Search – Mai 2007
Kein typisches Update, 2007 integrierte Google in die traditionellen Suchergebnisse die speziellen Felder für Nachrichten, Videos, Bilder und lokale Ergebnisse. Die Vertikalen Suchergebnisse, veränderten das Format der SERPs dramatisch. SERPs mit das 10-blue-links gibt es nun fast nicht mehr.


Google Updates 2006

Supplemental Update – November 2006
Im Jahr 2006 schien Google Änderungen am Index vorzunehmen. Sie behaupteten Ende des Jahres 2006, dass es nur Ergänzung waren und keine Strafe oder ein bestrafender Algorithmus (auch wenn manche Webmaster es anders ansahen).


Google Updates 2005

Big Daddy – Dezember 2005
Big Daddy war ein Update der Infrastruktur, etwa wie Caffein 2010. Allerdings war Big Daddy technischer versiert und hatte weniger Einfluss auf die SERPs. Das Big Daddy Update veränderte primär die Handhabung von Canonisierung und den Redirects (301,302).

Google Local/Maps – Oktober 2005
Google führt die Produkte Google-Local und Google-Maps zusammen. Noch heute ist im Sprachgebrauch beides verankert. Die Zusammenführung von Maps und Local war die erste große Änderung für die Local SEO. Später bekommt alles in die „My Business“ Tüte.

Jagger – Oktober 2005
Jagger zielt auf Links. Das Jagger Update hat Links von schlechter Qualität zum Ziel. Dazu gehören Linkfarmen, wechselseitige Verlinkungen (reciprocal Links) und natürlich bezahlte Backlinks. Ausgerollt wurde das Jagger-Update in drei Stufen, vom September bis November 2005.

Gilligan – September 2005
Unter Berufung auf Matt Cutts, war Gilligan nicht wirklich ein Update.

XML Sitemaps – Juni 2005
Erst im Juni 2005 ermöglichte Google es den Webmastern dieser Welt, mit der Search-Console eine XML-Sitemap an Google zu übermitteln. 2017 sagt John Mueller dazu, wenn deine Website keine 20.000 Seiten hat, dann kommt ein Google Bot auch sehr gut ohne Sitemap aus.

Personalisierte Suche – Juni 2005
Part Eins der personalisierten Suche wurde im Juni 2005 von Google bestätigt. Der erste Schritt: die Suchhistorie für Rankings zu verwenden.

Bourbon – Mai 2005
Ein GoogleGuy im Webmasterforum (vermutlich Matt Cutts) hat einen Update-Rollout angekündigt. Die Behandlung von doppelten Inhalten wurde angepasst.

Allegra – Februar 2005
Allegras Ziele blieben unklar. Gemutmaßt wurde alles: Semantik, Content, Backlinks. Allegra ist vermutlich die Optimierung der Latent-Semantischen-Indexierung (LSI).

NoFollow – Januar 2005
Die Einführung des NoFollow-Attributes für Links wurde im Januar 2005 gemeinsam von Google, Yahoo und Microsoft bekanntgegeben. Das Attribute soll speziell bei spammigen Blogkommentaren Anwendung finden. Die Einführung des NoFollow-Attributes ist kein traditionelles Update. Mit dem rel=“nofollow“ Attribut eines Links, kann man den Suchmaschinen mitteilen, die Linkkraft nicht an diese (verlinkte) Seite weiterzugeben. Wikipedia stellte später alle externen Links auf NoFollow.


Google Updates 2004

Brandy – Februar 2004
Unter anderem die Latent-Semantische-Indexierung (LSI), das Konzept der Link-Nachbarschaft (Link-Neighborhoods) und das verstärkte Achten auf Relevanz von Ankertexten. Das Brandy Update hob die Keywordanalyse durch LSI auf ein neues Level.

Austin – Januar 2004
Die Old-School SEO-Techniken die Florida übersehen hatte, wurden beseitigt, mit dem Austin-Update. Auf der Liste standen: versteckte Texte und Keyword-Stuffing in Meta-Tags.


Google Updates 2003

Florida – November 2003
Das Ende der End-90er-Jahre SEO-Techniken kam mit Florida. Viele Seiten haben ihr Ranking verloren. Techniken wie Keyword-Spamming und Co. haben mit Florida ihr Ende gefunden.

Fritz Update – Juli 2003
Mit Fritz war der Google Dance endgültig zu Ende. Später gab es einen ähnlichen Dance – den Panda Dance. Dieser heißt nur wegen des Google Dance so. Statt den Google-Index monatlich durch zu ändern, wechselt Google Schritt für Schritt – quasi in Echtzeit. Mit anderen Worten, der Index ändert sich nun täglich.

Esmeralda Update – Juni 2003
Esmeralda war das letzte, reguläre, monatliche Update von Google. Der Google Dance wurde durch Everflux ersetzt. Google Everflux bedeutet nichts weiter, als ein beständiger, leichter, Wechsel von Rankingpositionen in den SERPs. Esmeralda hat den Google Dance beendet.

Dominic Update – Mai 2003
Viele Veränderungen in den Google SERPs wurden im May 2003 festgestellt. Was Dominic wirklich zum Ziel hatte, blieb unklar.

Cassandra Update – April 2003
Mit Cassandra hat Google einige Link-Quality-Fehler behoben. Webseiten mit verstecktem Text wurden von Cassandra ebenfalls getroffen.

Boston Update – Februar 2003
Das erste von Google benannte Update wurde auf der SES in Boston angekündigt. Eine Kombination aus Änderungen und Index-Auffrischung (Google -Dance genannt). Die ursprüngliche Idee der monatlichen Boston Updates wurde schnell verworfen, da Google ziemlich Zügig auf Realtime-Ranking umstellte.


Google Updates 2002

Das erste dokumentierte Google Update – September 2002
Noch vor dem ersten von Google benannten Update (Boston im Jahr 2003) gab es im Jahr 2002 massive Änderungen in den Google Ergebnissen. Von Webmastern wurde deutlich mehr Bewegung wahrgenommen, als es bis dahin üblich wahr. Da Google erst 2003 ein Update bekannt gab, gibt es hierzu nichts offizielles.


Google Updates 2001

Google Images – Juli 2001
Im Juli 2001 startet Google die Suchmaschine für Bilder, mit Anfangs Zugriff auf 250 Millionen Bilder.


Google Updates 2000

Google Toolbar Update – Dezember 2000
Am 11. Dezember 2000 bringt Google die Browser-Toolbar mit dem Toolbar-Pagerank (TBPR) raus.
Google launches Toolbar.
Der Toolbar Pagerank wird später eingestellt, die Browser-Bar nicht mehr unterstützt. Viele SEOs fokussierten sich zu sehr auf den Pagerank und weniger auf die Qualität.


Fazit zu Google Updates

Denke mehr an guten Content mit hohem Mehrwert. Denke weniger an Google, erstelle großartige Websites und halte dich an alle Google Richtlinien für Webmaster.

Sieh Google nie als Feind und versuche ihn nicht zu überlisten oder zu betrügen. Alle Google Updates zeigen – es geht nur in diese Richtung: Bessere Websites und Suchergebnisse für die User!


Das könnte dich interessieren:
Google Penguin Update Was ist das Google Penguin Update? Das Penguin Update wertet Rankings von Websites ab, von denen das Update erkennt, dass sie gege...
Google Panda Update Das Google Panda Update (auch als Farmer Update bekannt) ist das erste, großes Major Algorithm Update von Google.Der Panda ersch...
Google Hummingbird Algorithmus Was ist der Google Hummingbird Der Google Hummingbird ist nicht wirklich ein Update, sondern ein Algorithmus. Der neue Kern-Algorith...