Eine Webseite bei Google anmelden ist kostenlos und einfach!

Eine Webseite bei Google anmelden oder eintragen ist ganz einfach und immer absolut kostenlos. Einzig, es kann auf mehrere Arten geschehen. Das Anmelden erfolgt absolut schnell, lediglich das Ranken zu Keywords dauert etwas länger.
Website bei Google anmelden / eintragen

Wer eine Webseite hat, der möchte natürlich auch bei Google gefunden werden. Um gefunden werden zu können braucht es, neben der Suchmaschinenoptimierung, die Anmeldung der Webseite bei Google. Diese Anmeldung deiner Website bei Google ist auf verschiedene Arten möglich und kostet nichts.

Google ist nicht gleich Google, wer seine Website als eines der 10 blauen Suchergebnisse sehen will, der ist hier richtig. Im sogenannten Google-Maps-Snippet auftauchen, kannst du, wenn du zusätzlich die Website bei Google Maps eintragen lässt.

Inhalt des Artikels

Anmeldung, Indexierung und Ranking

Mit einer Anmeldung deiner Webseite bei Google beantragst du die Indexierung deiner Webseite. Nur Webseiten, die im Google Index stehen, können auch gefunden werden.

Es bedeutet allerdings nicht, dass du auch gefunden wirst. Es besteht nach der Anmeldung und Indexierung lediglich die Möglichkeit, gefunden zu werden.

Ohne Indexierung ist ein Ranking nicht möglich. 

Wege deine Webseite bei Google anzumelden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Webseite bei Google eintragen zu lassen. Das ist kostenlos, also wenn jemand Geld dafür verlangt, bezahle nicht fürs indexiert werden!

Nochmal: Bei Google anmelden und bei Google gefunden werden, sind 2 Paar Schuhe! Eine Anmeldung bei Google ist auf folgenden Wegen kostenlos möglich:

Webseite bei Google eintragen mit Google Search Console

Mein empfohlener Vorschlag eine Webseite bei Google anzumelden ist folgender:

Du erstellst dir einen Google-Account und loggst dich damit bei der Google-Search-Console (aka Webmaster-Tools) ein.

Du übermittelst der Search-Console über den Button „Property hinzufügen“ die URL / Domain, die du bei Google anmelden möchtest. Je nach Wunsch, wie die Seite im Index erscheinen soll, mit oder ohne www.

Website bei Google anmelden mit Search Console
Als Nächstes bestätigst du die Property. Entweder mit einem HTML-Tag im Header, einer Datei im Rootverzeichnis des Servers (also dort, wo die index.html oder index.php liegt), oder mit dem Google-Analytics-Code.

Beachte bei der Bestätigung mit Google-Analytics, dass der Bot nur dann den Google-Analytics-Code sehen kann, wenn er deine Cookies akzeptiert hat. Dein Cookie-Consent muss dem Googlebot also als Nutzer behandeln, der alle Cookies akzeptiert hat.

Außerdem benötigst du, wenn du Google-Analytics hast, kein neues Google Konto – bei Google ist ein Konto für alles: Analytics, Search-Console, Gmail, Google-Docs, Alerts, etc.

Der einfachste Weg ist vermutlich die Codezeile im Head-Bereich deiner Webseite. Beachte allerdings, dass der Cache geleert wird, sonst ist die Zeile nicht vorhanden!

Auch eine Datei ist schnell auf dem Server abgelegt. Hier musst du darauf achten, dass die Datei im Root Verzeichnis liegt.

Du kannst eine Sitemap erstellen und zur Indexierung einreichen:

  1. Entscheiden, welche Seiten deiner Webseite von Google gecrawlt und indexiert werden sollen.
  2. Wählen ein Sitemap-Format aus und erstelle eine Sitemap (Hier findest du alles zu Sitemaps).
  3. Mache deine Sitemap für Google zugänglich.

Dafür hast du vier verschiedene Möglichkeiten:

  • Reichen die Sitemap über das Sitemaps-Tool der Search-Console bei Google ein (vorheriger Punkt).
  • Oder füge an einer beliebigen Stelle deiner robots.txt-Datei die folgende Zeile ein, um den Pfad zur Sitemap anzugeben:
    Sitemap: https://example.de/sitemap_position.xml.

    Was natürlich nur funktioniert, wenn Google die robots.txt kennt und deine Domain bereits gecrawlt wurde. Sonst führt das nicht zur Indexierung neuer Seiten.

  • Verwenden die „Ping“-Funktion, dass die Sitemap (ein weiteres Mal gecrawlt) wird. Dafür sendest du eine HTTP GET-Anfrage wie dieses Beispiel:
    http://www.google.com/ping?sitemap=https://example.de/sitemap_position.xml

Google basiert auf dem Pagerank, das heißt, dass ein Bot – der sogenannte Crawler oder Spider – den Links im Internet folgt und neue Seiten indexiert (wenn er darf).

Es ist also eigentlich genug, wenn du einen Link von einer Webseite bekommst, die bereits im Google-Index ist (zum Beispiel ein Branchenbuch).

Das trifft auf alle linkbasierten Suchmaschinen zu, also auch Bing, Yahoo oder sogar Yandex.

Da Backlinks allerdings nicht in deiner Macht liegen, solltest du dich darauf nicht verlassen!

Google Anmeldung mit Submit URL Link

Wer diesem Link folgt, der konnte früher seine Seite (Domain) einfach per Mausklick an Google senden, das war es.

Website bei Google anmelden via Submit
Einfach die Domain oder Seite eintragen, bestätigen kein Roboter zu sein und Antrag übermitteln. Das war der einfachste und schnellste Weg, eine Seite bei Google anzumelden.

Der Bot kam, um die Seite zu crawlen und schon am nächsten Morgen konntest du mithilfe eines Suchoperators oder per suche nach dem Domainnamen, deine Website im Google Index finden. 

Google hat diese Methode abgeschaltet und verweist nun auf Anmeldung mit der Google Search Console (siehe oben). Die Anmeldung via Submit-URL Tool funktioniert also nicht mehr!

Warum ich den komplizierten Weg zur Google-Anmeldung empfehle?

Website bei Google anmelden oder EintragenNur durch eine Anmeldung mit der Google-Search-Console bekommst du per Mail Informationen, wann etwas mit der Webseite nicht stimmt oder ob sie gehackt wurde, eine Bestrafung vorliegt, etc.

Außerdem bekommst du Daten über Zugriffe durch Google und Hinweise zu Optimierungspotenzialen.

Denn nur weil eine Webseite bei Google angemeldet ist, heißt es nicht, dass sie super gefunden wird. Hierfür benötigt man Suchmaschinenoptimierung (SEO). Und hier kannst du SEO lernen.

Wie war das noch mit Indexierung erlauben?

Wenn eine Webseite an Google übermittelt wurde, muss der Bot entscheiden, ob er die Seite indexiert.

Mit einem SEO-Meta-Tag, dem Meta-Tag Robots, könntest du das verhindern. Das soll ja gerade nicht passieren! Also sollte dein Meta-Robots-Tag so ähnlich aussehen:

<meta name="robots" content="index, follow">

Wichtig ist, dass index  hier steht und auf gar keinen Fall „noindex“. Follow ist ratsam, wenn du deine Linkkraft an die Unterseiten weitergeben willst (highly recommenced).

Es ist nicht sinnvoll hier „nofollow“ zu verwenden, da du dann all deinen internen Seiten keine Linkkraft gibst.

Kein Robots Meta-Tag vorhanden? Gut, dann ist indexfollow der Standardwert, den Google annimmt.

Auch die robots.txt auf dem Server kann das indexieren (wenigstens das korrekte Indexieren mit Beschreibung) verhindern. Achte darauf, dass du dem Google Bot nicht das Lesen verbietest. Achtet auf diese zwei Zeilen:

User-Agent: *
 disallow

Folgt in der robots.txt ein / hinter dem disallow, dann wird dem Bot das Lesen von allem verboten. Es kann passieren, das trotzdem die Indexierung erfolgt, aber ohne erkennbare Inhalte.

Wenn der User-Agent nicht Stern und nicht „Google“ ist, dann wird ein anderer Bot angesprochen. Folgt hinter dem Slash noch mehr (z.B. /admin/) dann darf der Bot nur bestimmte Inhalte nicht sehen, im Beispiel den Adminbereich.

Willst du eine Indexierung vermeiden, dann musst du das Metatag verwenden und die robots.txt darf das Crawlen nicht verbieten. Denn sonst würdest du dem Googlebot verbieten zu sehen, dass er die Seite nicht indexieren darf. Klingt kompliziert und ist ein weit verbreiteter SEO-Fehler.

Muss ich meine Webseite bei Google anmelden

Willst du bei Google gefunden werden, dann musst du sie wenigstens einmal anmelden. Oder die Anmeldung muss auf ein der vier oben beschriebenen Wege erfolgt sein.

Ist deine Seite angemeldet und indexiert, dann musst du nicht jede neue Unterseite anmelden.  Auch wenn du es mit der Search-Console kannst.

Eine Webseite mit guter Struktur und interner Verlinkung muss reichen. Deine neuen Unterseiten sollten sich schnell von allein indexieren. Das passiert anhand der Links, die von deinen Seiten auf die neuen Inhalte zeigen.

Wenn deine neuen Inhalte nur langsam bei Google erscheinen und du immer selbst zur Anmeldung gehen musst, dann hast du vermutlich ein Problem auf deiner Seite.

Das ist ein ziemlich deutlicher Hinweis auf Crawlingprobleme. Vermutlich verwendest du keine Sitemap und hast generell keine gute Struktur und wenige interne Verlinkungen.

Oder dein neuer Content ist viel zu versteckt verlinkt, das der Googlebot die Inhalte nicht schnell genug findet.

Das könnte dich auch interessieren:
Über mich

Der Beitrag wurde: