WordPress SEO Tutorial

Du bist hier: intenSEO » SEO Tutorials »

WordPress SEO Tutorial

Das Content-Management-System (CMS) WordPress ist das beliebteste der CMS Welt. WordPress ist auch das beliebteste CMS in Deutschland. Über die Hälfte der Webseiten dieser Welt basieren auf WordPress. Über 2/3 aller deutschen Websites basieren auf dem kostenlosen CMS.

Aus SEO-Sicht ist WordPress das CMS, welches sich für Einsteiger am besten eignet und auch für Profis viel bietet! Demnach kann man sehr vielen Websites helfen, wenn ein WordPress SEO Tutorial veröffentlicht wird – gesagt getan!

Um eine Frage vorab zu beantworten, ist WordPress ein SEO-freundliches CMS? Ja! Geht SEO mit WordPress und ein paar Tools von allein? Nein!

SEO Tutorials

Wie du WordPress einstellst, wie du SEO-Plugins und andere WordPress-Plugins einstellst, worauf du bei der Theme-Auswahl achten musst, das ist alles Teil dieses WordPress SEO Tutorials.

Am Ende wirst du eine optimierte WordPress Installation haben und eine perfekte Voraussetzung geschaffen haben, um bei Google gefunden zu werden.

Dieses Tutorial für das WordPress CMS und soll dich von Beginn an bei allen SEO Fragen zu WordPress unterstützen. Also von den allerersten Einstellungen bis zu den letzten Kleinigkeiten. 

Inhalt des Artikels

WordPress optimal einstellen

Basic WordPress SEO Einstellungen vornehmenDu hast WordPress installiert? Damit hast du dich für das richtige CMS entschieden.

Nun musst du ein paar SEO-Einstellungen vornehmen, dass die grundlegenden SEO-Basics bei WordPress stimmen. Es sind nur ein paar Klicks und Entscheidungen nötig und du bist bereit. Es geht hier um:

  • Indexierbarkeit
  • Permalinks
  • Einstellungen von Taxonomien (Kategorien, Tags)
  • Beiträge vs. Seiten
  • Archive (Autor- oder Zeitarchive)

 

Als Erstes geht es also um die Basiseinstellungen, die du bei WordPress vornehmen musst.

WordPress SEO-Plugin Wählen

Wordpress SEO Plugins VergleichJetzt ist WordPress ein SEO-freundliches CMS. Trotzdem benötigst du ein SEO-Plugin. WordPress bietet eine Menge SEO-Plugins völlig kostenlos. Du musst also nur dein SEO-Plugin für WordPress auswählen.

Es gibt drei wirklich gute SEO-Plugins und ja, es existieren Unterschiede! Abhängig davon, ob du neu bist, eine Affiliate Seite erstellst oder du bereits eine große WordPress Installation hast, solltest du ein passendes WordPress-SEO-Plugin wählen. Also schau dir die Unterschiede an und entscheide dich.

WordPress Plugins und Tools installieren

WordPress Plugins - die besten kostenlosNeben den SEO-Plugins, bietet WordPress Tools. Hier findest du die SEO-Tools und speziellen Plugins, die du für WordPress unbedingt installieren solltest.

Es gibt diverse für die Linkstruktur, den Pagespeed und für die User-Experience. Auch für Mehrsprachigkeit gibt es SEO-Plugins oder für Nutzer die WordPress als Shopsystem verwenden. Finde die für dich passenden WordPress-Plugins!

WordPress SEO Theme Wählen

SEO Themes für WordPressWorauf du bei den WordPress-Themes achten musst und welche ich empfehle? Mobil optimiert sind fast alle, also wie erkennst du ein „SEO-optimiertes WordPress-Theme„?

Das findest du in diesem neuen Beitrag. Hier gibt es nicht nur eine Liste mit Themes. Sondern Hinweise, wie du selbst ein SEO-freundliches Theme findest und von SEO-unfreundlichen unterscheiden kannst.

Schließlich kann ich deinen Geschmack kaum treffen, aber dir  helfen, das wichtige zu erkennen.

Wie geht‘ weiter?

Wenn ihr WordPress eingestellt, das SEO-Plugin installiert habt und SEO relevante Tools ebenso. Dann habt ihr schon einiges gemacht. Auch schon ein Theme gewählt, nach meinen Tipps? Dann kommen bald Beiträge darüber, was du bei den Themes noch anpassen kannst. WordPress schneller wird und Tipps wie deine WordPress Website bei Google besser gefunden werden kann.