Den Google My Business oder Google Maps Eintrag erstellen

Die regionale oder Lokale SEO (Suchmaschinenoptimierung) beginnt beim Google My Business oder Google Maps Eintrag. Der richtige ist der Grundstein um bei . Das Beste daran: Dieser Maps Eintrag ist kostenlos!
andreas-becker-bester-seo-deutschlands.jpg
Google My Business Eintrag bei Google Maps erstellen

Das Erstellen von einem Google Maps Eintrag ist der erste Schritt bei der Lokalen-SEO . Deren Ziel ist es, in das Local-Three-Pack des Google SERPs zu kommen und bei Suchanfragen aus deiner Region besser gefunden zu werden. Zum einen möchtest du also Local-Snippet auftauchen (an Position 1, 2 oder 3) und auf Seite 1 bei Google landen.

Inhalt des Artikels

Sinnvoll ist es, eine mobil optimierte Website zu haben, da schon mehr Suchanfragen über mobile Geräte gestellt werden, als über Desktop PCs. Außerdem ist der Kunde dann ja schon Unterwegs, warum nicht gleich direkt zu dir?

Früher gab es Google-Places, wo man den Google Maps Eintrag des Unternehmens kontrollieren konnte. Für die Bewertungen gab es Google+ (Google-Plus-Local). Man konnte sein privates Google+ Profil mit dem Firmeneintrag verknüpfen und verwalten. Für Firmen mit mehreren Standorten gab es dann noch Google Places for Business mit einer Bulk-Verwaltung.

Während Google Plus für immer gestorben ist wurde alles andere in das neue Google My Business gepackt.

Google Maps Snippet im SERP - Local SEO Schritt 1

Mit Google My Business kannst du deinen Google Maps Eintrag (oder mehrere Einträge) verwalten und kontrollieren, na ja und bei Bedarf den Google Maps Eintrag löschen. Es hat viele neue Möglichkeiten und Funktionen, dir dein Unternehmen noch sichtbarer machen. Generell gilt, je vollständiger dein Google Maps Eintrag, umso besser erscheint dein Unternehmen in der Google-Suche und in Google Maps.

Google Maps aka Google My Business – gib deinem Brancheneintrag ein zu Hause bei Google!

Eines hat Google My Business im Vergleich zum alten Places für sich: Es ist alles viel leichter deinen Google Eintrag zu verwalten und deutlich ansehnlicher geworden. Auch der Umfang und die Möglichkeiten und immer wieder auftauchende Erweiterungen sind enorm. 

Ein Plus sind die umfangreichen Statistiken: Klicks auf die Seite, Aufrufe der Wegbeschreibung, Telefonanrufe. 

Firma bei Google Maps eintragen via Google My Business

1. Anmelden und Einloggen bei Google

Zuerst gehst du auf die Google My Business Website. Dort klickst du nun auf einen der beiden Buttons oben um deine Firma, dein Unternehmen bei Google Maps Eintragen zu können. Es spielt tatsächlich gar keine Rolle mehr, welchen Button du drückst, Google leitet dich an die richtige Stelle. Wenn du Einträge in My-Business hast, dann gehst du zu „Login“, wenn nicht, dann leitet dich Google zum Eintrag.

Google Maps Eintrag erstellen via My Business

Solltest du noch keinen Google-Account haben, dann musst du einen anlegen! Ein Google Account funktioniert für alle Google-Dienste, egal ob YouTube, Gmail und auch Google My Business.

Natürlich auch alle anderen und es ist der, den du bei Chrome oder deinem Android-Smartphone verwendest – idealerweise ist das so. Das geht hier: Google Konto erstellen. Auch hier würde Google dich natürlich hinführen, wenn du bei My Business klickst, aber keinen Account hast.

2. Unternehmen bei Google eintragen oder bestehende Einträge übernehmen

Hast du ein Profil, dann kannst du ein Unternehmen bei Google eintragen. Damit du nicht einen zweiten Eintrag für ein bestehendes Unternehmen anlegst, suchst du zunächst mit deiner Unternehmens-Adresse und/oder dem Firmennamen nach existierenden Einträgen.

firma eintragen oder ubernehmen

Es wird also zuerst gesucht, um doppelte Einträge zu vermeiden, das ist kein Fehler. Doppelte Einträge bei Google Maps würden deiner Sichtbarkeit schaden!

Wie soll mein Unternehmen, meine Firma, denn schon bei Maps existieren?
Klingt komisch, kann aber sein: Die Gelben Seiten können ein Unternehmen eintragen, dein Nachbar kann ein Unternehmen Eintragen – mithilfe des Google Mapmakers oder indem er auf „fehlenden Ort hinzufügen klickt“. Auch eine SEO-Agentur kann früher mal deinen Beitrag für dich vorgenommen haben.

Dann brauchte es auch keinen Pin – daher ist es möglich, dass dein Unternehmen bereits existiert. Wenn das der Fall ist, dann klicke dein Unternehmen hier an, um die Inhaberschaft zu übernehmen. Gibt nur ähnliche, aber nicht dein Unternehmen, oder gar nichts? Dann klicke auf „Gesuchtes Unternehmen nicht angezeigt, Unternehmen hinzufügen“.

Existierenden Maps Eintrag übernehmen

google maps eintrag existiert bereits

Für den Fall das dieses existierende Unternehmen existiert (aber nicht bestätigt wurde), musst du mit einem Zwischenschritt bestätigen, dass du zur Verwaltung autorisiert bist und den Nutzungsbedingungen zustimmen.

Für den Fall, dass der Unternehmenseintrag von jemand anderem bestätigt wurde, kannst du (erstmal) nur Administrationsrechte fordern:

Adminrechte oder Inhaberschaft für meinen Google Maps Eintrag beantragen

Du kannst diesen Schritt auch verwenden, wenn du die einstigen Zugangsdaten vergessen hast, mit denen du das Profil vor Jahren angelegt hattest.

Du füllst hier ein Formular aus und beantragst so Administration oder Inhaberschaft. Der Besitzer des Eintrags hat nun Zeit zu reagieren, tut er das nicht, dann geht die Inhaberschaft an dich über. Der Inhaber wird natürlich mehrfach gewarnt, es passiert also nicht einfach so. Allerdings auch nicht schnell!

Lokalen Google Maps Eintrag Übernehmen
Folgt nun den Anweisungen des Formulars

Taucht dein Unternehmen nicht bei der Suche auf und keines was so ähnlich heißt, dann solltest du die Rechtschreibung prüfen und bestätigen, dass Name und/oder Adresse stimmen.

Neu erstellen eines Firmeneintrags bei Google Maps

Klicke für einen neuen Eintrag auf: „Ich habe Namen und Adresse richtig eingegeben. Ich möchte die vollständigen Unternehmensdetails eingeben.“

Firma bei Google Maps neu eintragen (aka My Business Eintrag)

3. Google Maps Eintrag vervollständigen

Um das Unternehmen nun hinzuzufügen, füllst du die Eingabemaske gewissenhaft aus.

Besonderes Augenmerk musst du dabei auf 7 Elemente legen. Die sind besonders wichtig, für die weiteren Schritte des Local SEO Tutorials und für die Auffindbarkeit bei Google Maps.

3.1. Der Name des Unternehmens (Firmenname)

Dort sollte ganz am Anfang der Firmenname stehen. Wenn der Firmenname aber wenig aussagt (z.B. über dein Produkt oder deine Dienstleitung) so ist eine erklärende Beschreibung zusätzlich erlaubt. Die Stadt oder den Ort solltest du nicht hinzufügen, es sei denn, er käme im Unternehmensnamen vor.

Es wäre also erlaubt dem Firmennamen eine Erklärung zu geben. So wie ich es gemacht habe. So ist etwa „intenSEO Suchmaschinenoptimierung“ erlaubt. Da intenSEO allein nicht so ganz aussagekräftig erscheinen mag. 

Allerdings ist Folgendes aber nicht gestattet:

Zusätzliche oder unnötige Informationen wie Marketingslogans, Geschäftscodes, Sonderzeichen, Öffnungszeiten, „geöffnet/geschlossen“, Telefonnummern, Website-URLs, Informationen zu Produkten oder Dienstleistungen, Adresse, Wegbeschreibungen oder Standortinformationen (zum Beispiel“Geldautomat in Angermünde, Eberswalder Str.“) in den Namen aufzunehmen.

Für diese Punkte gibt es einen gesonderten Platz und nicht den Titel. Du wirst nicht angezeigt (im Google-Snippet), wenn du dich daran nicht halten möchtest. Lies daher auch die Google My Business Quality Richtlinien.

3.2. Die (Haupt) Kategorie

Google Maps Kategorien

Es ist sehr wichtig hier eine Kategorie auszuwählen, die Google vorschlägt. Eine nicht existierende Kategorie kann man zwar eingeben, aber der Google Maps Eintrag selbst wird dann viel schlechter gefunden! Nimm das, was dir nahe kommt, wenn eine exakte Angabe nicht vorgeschlagen wird. Die Hauptkategorie ist die wichtigste, du kannst aber „Sub-Kategorien“ angeben. Auch die müssen mit dir zu tun haben.

  • Verwende möglichst wenige Kategorien aus der bereitgestellten Liste, um dein Kerngeschäft genau zu beschreiben.
  • Wähle möglichst präzise Kategorien
  • Verwende Kategorien nicht einfach als Keywords oder um das Unternehmen zu beschreiben.
  • Verwende keine Kategorien, die auf andere Unternehmen in deiner Nähe zutreffen, aber nicht auf dich.

Mit der Hauptkategorie kann Google dein Unternehmen auch Suchanfragen zuordnen, die nicht haargenau deinem Firmennamen entsprechen. Google sind Synonyme durchaus bekannt, wenn du also Handys reparierst, dann weiß Google, dass ein iPhone ein Handy ist.

3.3. Die Adresse

Die Adresse muss zwingend stimmen, sie wird ohnehin mit einem PIN überprüft. Besonders wichtig für den nächsten Schritt im Local SEO Tutorial. Die Adresse muss eingegeben, aber nicht unbedingt angezeigt werden (wenn du nur Dienstleistungen beim Kunden anbietest zum Beispiel). Du hast dann später noch die Wahl.

3.4. Die Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten sollten die echten und stets aktuell sein. Nichts ärgert mehr, als vor einem angeblich geöffnetem Geschäft zu stehen, das aber geschlossen hat. Passiert dasm dann wird Google denjenigen Fragen, der zu dir navigierte „Wie war es“. So fragt Google gezielt nach Bewertungen von Unternehmen. Stimmten die Öffnungszeiten nicht, wird er das Bewerten und Google mitteilen. Folge: Du wirst SOFORT nicht mehr angezeigt. Google schickt niemanden vor verschlossene Türen. Die Öffnungszeiten sind also besonders wichtig für die Auffindbarkeit.

Auch inkonsistente Aussagen zu den Öffnungszeiten (bei Google, auf deiner Webseite, auf Yelp, in den Gelben Seiten oder bei Facebook, Bing, etc. macht Google misstrauisch).

3.5. Die Website

Die Website ist natürlich sehr wichtig, achte darauf, dass die Domain stimmt. Ist deine Website mit WWW aufrufbar, dann schreibt auch www.eure-website.tld dort hin. Deine Webseite ist ohne WWW erreichbar (oder WWW leitet auf non-WWW weiter), also sollte das WWW bei deinem Google Maps Eintrag dort nicht stehen. Auch das Protokoll (http und https) ist ein ähnlicher Unterschied.

Steht dort die falsche Version, so ist wenigstens eine Weiterleitung zu deiner Webseite nötig. Weiterleitungen kosten Zeit, die meisten Maps-Nutzer sind mit dem Smartphone im Mobilfunknetz. Lass sie nicht warten!

Die Links die deine Website hat, helfen bei der Sichtbarkeit und dieser Punkt ist besonders wichtig für den dritten Teil des Local SEO Tutorials.

3.6. Die Telefonnummer

Man kann per Klick anrufen, diese Telefonnummer muss stimmen und sollte eine lokale/ regionale (Orts) Vorwahl haben, die zur Stadt passt, oder eine Freecall Nummer (0800) sein. Sonderrufnummern sind ansonsten nicht sehr gut geeignet.

Damit stimmen die wichtigsten Punkte schonmal. Nämlich Name, Adresse und Telefonnummer (NAT). Auch Webseite und Öffnungszeiten sind wichtig. Jetzt kommt der Bonus, der bei Maps-Einträgen variiert.

3.7. Das Einzugsgebiet

Für Google gibt es zwei Arten von Unternehmen. Zum einen das „Brick and Mortar Business“, also die Unternehmen bei denen der Kundenkontakt nicht nur im Internet, sondern auch in Geschäfts- und Verkaufsräumen stattfindet. Wie zum Beispiel der Bäcker, Konditor oder das Hotel.

Zum anderen das „Service Area Business“. Also Unternehmen, die Dienstleistungen am Standort des Kunden anbieten (Maler, Maurer, usw.). Für beide Arten (und deren Kombination) gibt es die Möglichkeit, einen Einzugsbereich – bzw. Diensleistungsbereich – festzulegen. Ein Maler fährt sicher nicht von Hamburg nach München.

Du konntest früher Postleitzahlen angeben, an denen du Dienstleistungen anbietest, wenn du außerhalb deines Standortes Kunden bedienst. Dann musst du allerdings auch heute dieses Häkchen gesetzt haben:

google-my-business-einzugsgebiet

einzugsgebiet nach umkreis

Heute wirst du gefragt, wo du Dienstleistungen anbietest. Du kannst ein Gebiet eingrenzen. Allerdings nicht mehr nach Postleitzahlen oder Entfernung des Kunden vom Standort des Unternehmens in km (Umkreis).

Sondern du gibst die Städte direkt ein, also Berlin, Eberswalde, Angermünde. Je nachdem wo du Dienstleistungen anbietest.

Google Maps Einzugsgebiet

Auch den Umkreis durch Postleitzahlen hat Google 2019 weitgehend liquidiert. 

Neu in 2020, du gibst einfach die Stadt, das Land oder die Stadtteile an, an denen du deine Dienstleistungen anbietest.

Dienstleistungen beim Kunden anbieten

Der kleine Haken neben Ich biete Produkte und Dienstleistungen am Standort meiner Kunden an entscheidet über die Zukunft Eures Unternehmenseintrags. Der Umkreis ist zwar nicht mehr da, aber diesen Haken gibt es noch!

Du solltest nicht (um mehr Leute zu erreichen) unwahre Angaben machen! Der Gedanke: „Wenn ich jede Region in Deutschland wähle, dann werde ich überall gefunden“ ist zwar richtig, aber hey: Wir sprechen hier von Google. Auch diese Angabe wird geprüft. Ist sie falsch, hast du gar keine Region, die du mit dem Google Brancheneintrag erreichst!

Google überprüft Querverweise wie z.B. deine eigene Homepage, Webseiten, oder andere Internetseiten (wie Einträge in Gelben Seiten, yelp usw.) auf Hinweise deines Betätigungsgebiets.

  • Setzt du den Haken, dann bedienst du Menschen vor Ort (z.B. ein Lieferservice).
  • Setzt du den Haken nicht, dann müssen die Kunden immer in dein Geschäft kommen.

So schwer kann die Entscheidung ja nicht fallen, fährst du zum Kunden oder kommen diese nur zu dir?

Zusätzlich kannst du einstellen (wenn du den Punkt gewählt hast), ob du ausschließlich Dienstleistungen beim Kunden anbietest. In dem Fall kannst du, ohne Optimierungsverlust, die eigene Adresse ausblenden. Dafür muss das Einzugsgebiet stimmen!

4. Das Unternehmen an seinem Standort bestätigen

Findet Google ein ähnliches Unternehmen, so fragt es nochmal nach:

ahnlicher-maps-eintag-gefunden

Doppelte Einträge schaden der Auffindbarkeit erheblich, außerdem wird man seine eigene Konkurrenz. Bleib ehrlich und einzigartig!

neuer eintrag in google maps

Bestätigt, dass du das Unternehmen verwalten darfst und lass dir einen PIN zuschicken!

Der Google Pin

Auch wenn Google sagt: „Der Pin kommt in den nächsten 2 Wochen“. Meiner Erfahrung sagt, es dauert in der Regel nur 3 Tage.

Aber Achtung, besonders wenn du Mitarbeiter hast, die für die Post zuständig sind, der Brief könnte für Werbung gehalten werden.

Aber dieser Brief enthält den Bestätigungscode (PIN), und die Anweisungen wie du ihn verwendest.

Hast du den Google Maps Eintrag bestätigt, dann ist deine Firma, dein Unternehmen mit Google My Business bei Google Maps eingetragen und bestätigt. Schon kannst du im Suchergebnis angezeigt werden. Doch jetzt kannst du weiter deinen Eintrag optimieren!

5. Google My Business Einträge bestätigen, ändern und verwalten

Alle Einträge kann man verwalten und das in einer Übersicht (Bulk-Verwaltung) hier bei Google My Business. Die Standortverwaltung bringt dich dann zu dem Eintrag, den du verwalten möchtest. Hier kannst du alles eingetragene erneut anpassen und noch einiges mehr.

Nochmal, je vollständiger und umfangreicher dein Google My Business Eintrag, umso besser deine Auffindbarkeit. Hier ein Screenshot der Bulk-Verwaltung:

Ändern sich Öffnungszeiten, so ist es wahrscheinlich, dass ein Besucher Google darüber informiert. Das würdest du dann ebenfalls hier sehen.

Du kannst hier die Einträge öffnen, schließen, Statistiken herunterladen, als vorübergehend geschlossen markieren, hier könntest du Google Maps Einträge auch löschen.

Außerdem kannst du hier neue Standorte anlegen, die existierenden herunterladen oder neue (auch mehr als nur einen) in einer Excel-Tabelle hochladen.

Sollte ein anderer Inhaber zu einem Profil existieren, von dem du Admin bist, steht das auch hier. Für den Fall, dass du eines Tages die Inhaberschaft übernehmen möchtest.

Doppelte Standorte sind ein Fehler und werden daher auch gelistet – zum Duplikate löschen.

Überprüfung ausstehend, das sind Standorte, die noch nicht verifiziert sind (Pin noch nicht eingegeben).

Veröffentlichte Standorte sind verifizierte Einträge, die im Suchergebnis gefunden werden können.

Wichtig ist der Punkt „Von Google aktualisiert“. Schau öfter mal vorbei, manipulieren Konkurrenten deine Einträge? Weiß Google etwas besser? Unter diesem Punkt könntest du das finden und mit einem Klick zurückändern.

Ändern sich Öffnungszeiten, so ist es wahrscheinlich, dass ein Besucher Google darüber informiert. Das würdest du dann ebenfalls hier sehen.

Spannend wird es jetzt, die individuellen Einstellungen deines Google Maps Eintrags zu optimieren.

6. Google Maps Eintrag optimieren

Erstmal der kurze Überblick, was alles möglich ist:

Google Maps Eintrag optimieren

Beim Punkt Startseite siehst du erstmal eine Übersicht, was du alles kannst. Werbung schalten, News veröffentlichen, Statistiken sehen. Es ist ein kleines Dashboard zu deinem Unternehmenseintrag.

Unter Beiträge kannst du Neuigkeiten zu Produkten und Dienstleistungen, oder über dich, deine Firma, dein Unternehmen veröffentlichen. Die werden von jedem gesehen, der deinen Eintrag findet.

Unter dem Punkt Info kannst du all das, was du gerade erstellt hast, erneut anpassen oder aktualisieren. Also Name, Adresse, Telefon, usw. Zusätzlich kannst du besondere Merkmale hinzufügen. Etwa Von Frauen geführt oder Kinderfreundlich. Arbeite hier jeden Punkt durch.

Besonders wichtig ist die Unternehmensbeschreibung hier. Denn die haben wir bisher noch gar nicht erstellt.

Statistiken, wie der Name sagt, zeigen Fakten zu deinem Eintrag. Also wie oft hat jemand die Wegbeschreibung aufgerufen? Wie oft wurde die Webseite aufgerufen? Selbst die Anzahl der Telefonanrufe über den Eintrag kannst du hier sehen.

Rezensionen und Bewertungen verwalten ist wichtig. Reagiere auf deine Bewertungen und versuche positive Bewertungen zu erhalten. Die haben einen sehr positiven Einfluss, auf deine Sichtbarkeit bei Google und Google Maps.

Textnachrichten kannst du verwenden, um direkt mit deinen Kunden zu chatten. Nutze es, wenn du die Kapazitäten hast, es 100 % zufriedenstellend zu bedienen.

Die Fotos und Bilder in deinem Google Maps Eintrag sind nochmal unterteilt. Logo, Hintergrundbild, Mitarbeiter usw. Achte darauf, dass deine Bilder (und auch Videos) in der richtigen Kategorie sind.

Die Produkte die du anbietest, sind nochmal ein guter Pluspunkt. 

Du kannst nach verschiedenen Kategorien solche Produkte anlegen. Mit einem Preis, direktkauf oder Link zur Webseite. Ein Produkt wird somit sofort sichtbar, wenn dein Profil gefunden wird.

Unter Leistungen kannst du deine Unternehmenskategorien erneut anpassen. Diese entsprechen ja deinen Leistungen.

Eine Unternehmensseite hinzufügen, das kannst du durch eine Google-Website erledigen. Diese könntest du hier erstellen, ein Unternehmen braucht aber keine Page für jeden Standort, hast du bereits eine Website, dann brauchst du auch keine extra zu erstellen. Es ist nicht nötig, aber die Google Website zieht direkt Daten aus dem Profil. Sie ist also extrem Wartungsarm!

Für den ausgewählten Eintrag kannst du auch die Nutzer verwalten. Heißt hinzufügen, löschen, Rechte anpassen.

Support? Ja den gibt es, hier öffnet sich ein weiteres Fenster. Suche nach Onlinehilfe, schreibe eine Mail, geh mit Google in den Livechat oder rufe an (bzw. werde zurückgerufen). Das funktioniert wirklich! 

Jetzt zu dem, was wirklich hilft. Alles vollständig zu haben ist wichtig. Was neben Name, Adresse, Telefon, Webseitenlink und Öffnungszeiten noch wirklich hilft ist:

  • Bilder und Videos
  • Unternehmensbeschreibung
  • besondere Merkmale
  • Bewertungen und Reaktion darauf
  • Beiträge, Produkte und Dienstleistungen
  • in manchen Fällen eine Google-Webseite

Das sind die wichtigsten Optimierungspunkte deines Google Maps Eintrags. Nachdem du diese ganzen Punkte durchgegangen bist und alles nach besten Wissen und gewissen durchgearbeitet hast, ist dein Profil zu 100 % fertig!

einzelverwaltung-maps-möglichkeiten

Fertig ist der Google My Business Brancheneintrag!

Mit der Eingabe des Pin-Codes wird der Eintrag verifiziert und geht für alle sichtbar online. Wenn du später etwas an deinen Unternehmensdaten änderst, kann es immer eine Weile dauern, bis diese Änderungen online gehen (Google prüft zunächst, ist aber sehr schnell – ich spreche von Stunden).

Welche Maßnahmen du noch durchführen musst, um bei 100 % zu landen, zeigt Google dir regelmäßig an.

Fazit zu Google Maps Einträgen

Für jedes Unternehmen, ob mit einem festen Sitz oder nicht, dass Dienstleistungen oder Produkte am eigenen Standort oder vor Ort beim Kunden anbietet ist der Eintrag bei Google My Business ein Muss.

Du hast nichts zu verlieren, schließlich ist das ganze kostenlos. Achte darauf, dass alle Angaben korrekt und aktuell sind.

Überall im Netz sollte dein Unternehmen (wenn mit Namen, Adresse, Telefon usw. erwähnt) mit genau den gleichen Informationen auftauchen (Siehe Citations und Trust durch Branchenbuch-Backlinks).

Natürlich muss auch deine Website genau diese Informationen verwenden (Siehe On-Page-SEO um lokal optimiert zu sein). Mehr im Local SEO Tutorial.