Das Google Penguin Update - Webspam Update filtert

Was ist das Google Penguin Update?

Das Penguin Update wertet Rankings von Websites ab, von denen das Update erkennt, dass sie gegen Googles Qualitätsrichtlinien verstoßen.

Das Google Penguin Update ist das zweite, große Major Algorithm Update und das bekannteste Webspam-Update von Google.

Das Penguin-Update wurde erstmals am 24. April 2012 ausgerollt. Der Name des Penguin ist allgegenwertig, aber das erste Update betraf gar nicht so viele Suchergebnisse, wie es beim Panda Update der Fall war und trotzdem war der Einfluss riesig.

Laut Google sind vom Penguin Update ca. 3,1% aller englischsprachigen Suchanfragen betroffen. Deutsche Suchanfragen sind mit rund 3% ähnlich stark betroffen. In einigen Sprachen ist Webspam mehr eine SEO-Maßnahme, als in anderen. So betrug die Auswirkung des Penguin Updates bei Suchanfragen in polnischer Sprache 5%.


Was bestraft das Penguin Update?

Das Penguin Update ist ein Webspam Update und zielt vor allem (aber nicht nur) auf Backlinks (Google Blog zum Penguin). Sind deine Backlinks nicht organisch gewachsen, sondern fragwürdig erstellt. Hast du Ankertexte manipuliert oder bezahlst für Backlinks, dann hast du ein Problem oder dir sogar schon den Peguin eingefangen…

Das Penguin Update bestraft primär (aber nicht nur) Linkspam. Folgendes wird durch das Google Penguin Update bestraft:

  • viele Backlinks von spammigen Seiten
  • bezahlte Followed Backlinks
  • Domainweite Links im Footer anderer Seiten zu dir
  • Exact Match Ankertexte der Backlinks
  • Bookmarkdienstlinks mit Keyword im Anker oder Followed
  • Keyword-Stuffing
  • Überoptimierung auf eine Phrase
  • bezahlte Affiliate oder Sponsered-Links

Wie bestraft das Penguin Update?

Penguin Strafen früher

Bevor der Penguin Teil des Core wurde:

Das Penguin Update ist eine Filterstrafe für (u.A.) schlechte Backlinks. Das bedeutet, dass du vom Penguin Update aus den Suchergebnissen rausgefiltert wirst. Wurdest du einmal gefiltert, dann konntest du nicht sofort ins Ranking zurück. Auch nicht dann, wenn du dein Backlinkprofil gesäubert und den Grund der Strafe behoben hattest.

Nein du musstest darauf warten, dass der Penguin wiederkommt und den Filter wegnimmt. Mitunter konnte das Jahre dauern.
Da das Update automatisiert lief, konnte Google auch nie jemanden über eine Strafe informieren. Keine Kenntnis der Strafen bei Google.

Penguin Update Bestrafung - Dagramm

Eine Strafe konnte in Tracking-Tools gut und gerne so aussehen.


Penguin Strafen heute

So bestraft der Penguin heute als Teil des Core:

Als Teil des Core operiert der Penguin in Echtzeit (Realtime), dass bedeutet er kommt viel regelmäßiger und säubert dein Linkprofil.

Auch bestrafen in der Härte wie früher, tut dass Update nicht mehr. Das Update kommt, findet deine „weniger wichtigen oder spammigen Links“ und entwertet sie.
Er tut so, als wären diese Backlinks nicht da und filtert sie aus deinen Rankingfaktoren heraus.

Dadurch sieht eine Penguin „Strafe“ heute nicht mehr so dramatisch aus. Es werden nicht annähernd soviele schlechte Links gesammelt, bis er zuschlägt.

Penguin Strafe heute Diagramm

Heute ist das Update eher eine on-the-fly Korrektur


Google Penguin ist nun Realtime und Core-Update

Das Penguin Update kam bisher in unregelmäßigen mehrmonatigem (oder jährlichem) Rhythmus mit dem Ziel Webspam zu bekämpfen und die guten Websites ranken lassen. Das letzte nennenswerte Update des Penguin war der Penguin 4. Der kam am 23. September 2016 (weit über ein Jahr nach dem letzten). Dieses Update machte den Webspam Filter zu einem Realtime Update. Zusätzlich ist der Google Penguin jetzt Teil des Core Algorithmus und damit permanent am Filtern. Warten muss man heute nicht mehr, weder auf Strafen, noch auf Gnade!

Das Webspam Update wird nun nicht mehr manuell angestoßen, sondern läuft einfach immer mit. Als Teil des Kern-Algorithmus von Google (Hummingbird). Er kommt automatisch immer wieder und wieder zu dir. Trotzdem wird Google das Penguin Update nach wie vor verbessern. Penguin als Teil des Core – das hat viele Vorteile:

  • Strafen werden schneller ausgesprochen
  • Strafen werden schneller aufgehoben
  • Manipulation von Backlinks ist nicht mehr erfolgsversprechend
  • Nicht einmal für kurze Zeit
  • Negative SEO Opfer kommen schnell ins Ranking zurück
  • Wenn du nicht spammst, wirst du nicht bestraft

Größter Vorteil:
Der Penguin entwertet Links automatisch, er bestraft nicht mehr unbedingt wörtlich. Er tut so, als wären die schlechten Links nicht da! Die Suchergebnisse sind dauerhaft weniger spammy. Die Qualität der Google-Ergebnisse steigt. Das ist das Ziel des Pengiun.

Ein Video zum Penguin Core-Realtime Update:


Das Penguin Update laut Google

Matt Cutts, Engineer (safe search) und ehem. Head of Google Webspam:

Sites affected by this change might not be easily recognizable as spamming without deep analysis or expertise, but the common thread is that these sites are doing much more than white hat SEO; we believe they are engaging in webspam tactics to manipulate search engine rankings.


We want people doing white hat search engine optimization (or even no search engine optimization at all) to be free to focus on creating amazing, compelling web sites. As always, we’ll keep our ears open for feedback on ways to iterate and improve our ranking algorithms toward that goal.


Also in etwa:
Betroffene Websites sind unter Umständen nicht nur Spammer oder das Spammen ist ohne tiefgehende Analyse oder Fachwissen zu erkennen. Allerdings: diese Websites tun mehr als nur White-Hat-SEO. Bei betroffenen Websites glaubt Google, dass sie Webspam-Taktiken anwenden, um Suchmaschinen-Rankings zu manipulieren.

Wir wollen, dass Menschen (wenn überhaupt) White-Hat-Suchmaschinen-Optimierung machen. Sie sollen sich auf das Erstellen von erstaunlichen, überzeugenden Websites zu konzentrieren.


Google Penguin Updates History

Hier kommt nun die Historie der Penguin-Updates von Google. Natürlich kommt er jetzt regelmäßig, aber vorher sah es so aus:

Google Penguin 1.0

 Am 24. April 2012 erscheint das Google Pinguin Update zum ersten mal (1.0).  Genau ein Jahr, nachdem das erste Panda Update in Europa ankommt, kommt das Google Penguin Update. Während der Panda sich um die schlechten Inhalte kümmert, kümmert sich der Pinguin um die schlechten Backlinks!
Beeinflusste 3.1% aller Searchqueries

Penguin- Update Features:

  • White Hat SEO Bonus
  • höhere SERP Qualität
  • Rankings für Websites werden verringert, von denen Google glaubt, dass sie gegen die bestehenden Qualitätsrichtlinien verstoßen.
 Zwischen Penguin 1 und 2 lagen die Updates vom 26.5.2012 und dem 5.10.2012 Diese Updates beeinflussten 0,1% bzw. 0,3% aller Suchanfragen und sind bestätigt.
In SEO Kreisen werden diese nicht unbedingt gewertet. So ist erst das folgende,
4te Penguin Update auch offiziell das Google Penguin Update 2.0

Google Penguin 2.0

 Am 22. May 2013 und damit fast genau ein Jahr nach dem ersten Pinguin kommt Penguin 2.0  Im Gegensatz zum Penguin 1.0 wird bei diesem Penguin Update davon ausgegangen, dass es sich noch mehr auf das Page-Level bezieht. Also mehr auf Inhalte als auf Backlinks.
Beeinflusste 2.3% aller Searchqueries

Penguin 2.0 – Update Features:

  • Großes Update
  • tiefergehend als Penguin 1.0
  • Wird mehr Seiten bestrafen als Penguin 1
  • Siehe YouTube Video Ankündigung

Google Penguin 2.1

 Am 4. Oktober 2013 erscheint das Google Pinguin Update 2.1  Matt Cutts (damaligert Head of Google Webspam) künfigte das Update bei Twitter an und versuchte mit diesem Beitrag zu helfen: Webspam Beitrag von Matt Cutts im Offiziellen Webmaster Blog von Google.
Beeinflusste ca. 1% Searchqueries

Penguin 2.1 – Update Features:

  • Lediglich kleinere Anpassungen

Google Penguin 3.0

 Am 17. Oktober 2014 kommt Penguin Update 3.0  Mehr als ein Jahr nach dem Penguin Update 2.1 kommt das Penguin Update 3.0. Das erste Update, das mehrere Wochen andauert.
Beeinflusste zuerst weniger als 1% Searchqueries – es dauerte aber noch an und Webmaster berichteten immer wieder von Shakings.

Penguin 3.0 – Update Features:

  • Lediglich ein Refresh
  • Am Update wurde nichts angepasst
  • Langatmiger Rollout mit hohem Einfluss bei nicht englischsprachigen Seiten

Google Penguin 4.0

 Am 23. September 2016 nach fast 2 Jahren kommt Penguin Update 4.0  Fast genau 2 Jahre nach dem Penguin 3 kommt die Realtime Penguin Version 4.0 als Teil des Core Algorithmus. Schon ein Jahr zuvor von Gary Illyes und John Müller (Google) angekündigt. Endlich war er da!

Penguin 4.0 – Update Features:

  • Realtime & Core – Automatisierung des Updates
  • Dadurch keine neuen Termine, der Penguin ist immer da
  • Ranking wird aufgrund von Spam angepasst, nicht komplette Bestrafung

Hat dich das Google Penguin Update erwischt?

Ob dich das Update in den letzten Monaten erwischt hat, ist einfach festzustellen: Du betreibst Fragwürdiges Linkbuilding? Der Penguin nimmt die diese Links wieder ab.

Ob du in den Jahren zuvor getroffen wurdest, ist durch Google Analytics und den organischen Besucherzahlen festzustellen. Am Tage des Penguin Updates ein wirklich massiver Trafficeinbruch, von dem die Seite sich nicht erholt = Penguin Hit.

Was tun um den Penguin Hit loszuwerden?

Finde deine schlechten Backlinks und werde sie los. Ob durch hinzufügen von nofollow oder dem entfernen ist egal. Oder fülle ein Disavow-File aus, mit all deinen schlechten Links und schicke es zu Google. Links aus einem Disavow-File werden für das Google Ranking ignoriert!
Ein zu Recht oder zu Unrecht erwischt und um Änderung bitten, dass geht im übrigen nicht mehr. Ein Hit vom Penguin ist zurecht ein Hit. Da die Strafe nicht mehr so gravierend ausfällt, wäre auch ein Antrag um Neuberwertung den Aufwand nicht Wert.

Doch halt: Das musstest du früher tun. Heute entwertet das Penguin Update Backlinks selbst. Demnach keine Notwendigkeit für solches Handeln, oder?

Penguin ist Realtime – Disavow noch nötig?

Du hast ein Problem? Löse es! Warum mit schlechten Backlinks leben? Du magst denken: Warum nicht? Einfach! Es gibt mehr Webspam Updates als den Penguin. Wenn du nun Links (zum Beispiel) in einem Private Blog Network hast, dann könnte das PBN-Update dich bestrafen. Ach hättest du dich mal um die schlechten Backlinks gekümmert. Tu es. Aber versuche es durch Kommunikation mit Webmastern und bitte um Entfernung. Ich würde ein Disavow File nur als letztes Mittel einsetzen.

Die SEO Welt ändert sich mit dem Core/Realtime-Penguin

Viele Linkbuilding Agenturen haben ihre Probleme. Kunden sind nicht mehr zufrieden, weil es nicht gewohnt aufwärts geht. Keinerlei Entwicklung der Rankings, seit dem letzten Penguin. Googles Penguin entwertet Links, nicht nur Spam. Auch die, die unnötig für ein Ranking sind. Zählen tut nun vor allem die Qualität eine Seite. Voller Focus auf den User / Suchenden / deinen Kunden.

Bringt Linkbuilding mit dem Realtime Spamfilter noch was?

Links gewinnen ist sinnvoll – immernoch. Google Basiert nach wie vor auf dem Pagerank. Das ist es, was Google von den anderen Unterschieden hat. Ein Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu Yahoo zum Beispiel. Also ja Links gewinnen ist erwünscht, schaffe großartige Websites und zeige sie vielen Usern.

Ein letzter Google Update Tipp

Eine künstliche Intelligenz beeinflusst 25% aller Rankings. Panda und Penguin machen Google zu einer einzigartigen Erfahrung, wenn es um Search geht. Du wirst nur dann langanhaltend und nachhaltige Suchmaschinenoptimierungbekommen, wenn du in erster Linie an den Besucher denkst. Erstelle großartige Websites mit sehr gutem Content und einem großen Mehrwert. Denke an den Besucher deiner Seite, nicht an Google.. Fight Webspam!


Alle Google Updates:

alle Google Updates
Alle Google Updates
.
Auch ein Filterupdate: Google Panda Update
Google Panda
.

Das könnte dich interessieren:
Google Panda Update Das Google Panda Update (auch als Farmer Update bekannt) ist das erste, großes Major Algorithm Update von Google.Der Panda ersch...
Google Rankbrain Jeden Tag werden bei Google etw 3,5 Milliaren Suchanfragen gestellt (Statistik von 2014). Nun wird eine selbstlernende Technologi...
Google Hummingbird Algorithmus Was ist der Google Hummingbird Der Google Hummingbird ist nicht wirklich ein Update, sondern ein Algorithmus. Der neue Kern-Algorith...