SEO freundliche Überschriftenstruktur

Die Überschriftenstruktur, also die Hierarchie der Überschriften ist wichtig für die SEO. Aber keine Angst, H2, H3 keine Zauberei! Die H1 ist die Hauptüberschrift, das ist im verlinkten Beitrag geklärt. Aber wie sieht es mit den Zwischenerschriften aus? H1,H2,H3,H4,H5,H6 - Los geht's!
andreas-becker-bester-seo-deutschlands.jpg
überschriftenhierarchie seo
Inhalt des Artikels

Ist eine Überschriftenstruktur für SEO wichtig?

In HTML gibt es Überschriften von der Kategorie 1 bis zur Kategorie 6. Die H1 ist die Hauptüberschrift, die soll nur einmal vorkommen und steht ganz oben. Einiges ist zu beachten, weshalb sie ihren eigenen Beitrag hat. Aber wie sieht es in der SEO mit H2, H3 und H4 aus? Hat man noch mehr Vorteile, wenn man eine H5 und H6 nutzt? Wenn ja – wie oft?

Die Überschriftenstruktur erleichtert es Inhalten zu folgen, dem Bot wie dem Mensch. Gerade der Mensch liest oft nur die Überschriften. Menschen sind geneigt Websites zu scannen und nur das Interessante zu lesen. Für deine menschlichen Nutzer ist also der Vorteil da. Aber auch die Maschine sieht es gern, wenn relevante Themen in Sub-Headings auftauchen. Also ja, die Überschriftenstruktur hat einen Einfluss!

Wann und warum Zwischenüberschriften verwenden?

Zwischenüberschriften ergeben für die Lesbarkeit oft Sinn und diese mit Keywords oder Phrasen zu versehen, dass passiert bei natürlicher Schreibweise von allein. In erster Linie sollen Zwischenüberschriften der Struktur und Lesbarkeit eines Textes dienen. Das ist auch der „SEO-Grund“ ihrer Verwendung.

Die Frage ob Überschriften wie H2, H3 oder H4 aus SEO Sicht für dich sinnvoll sind, beantwortet der eigene Text. Ist der Text lang genug und erleichtern Zwischenüberschriften die Lesbarkeit? Gibt es genügend „Unterthemen“? Dann sorgen die Sub-Überschriften für eine klare Struktur!

Allerdings: Jetzt schnell Texte mit Zwischenüberschriften und Keywords füllen, dass hat gar keinen Effekt. Vielleicht einen unnatürlich und spammigen Negativeffekt. Der Vorteil liegt in der Natürlichkeit.

So sehen die Überschriften in HTML aus

<h1>Hauptüberschrift</h1>
<h2>1te Unterüberschrift</h2>
<h3>2te Unterüberschrift</h3>
<h4>3te Unterüberschrift</h4>
<h5>4te Unterüberschrift</h5>
<h6>letzte Unterüberschrift</h6>

Wie oft und wie Zwischenüberschriften verwenden?

Wie oft man diese Überschriften einsetzen sollte ist absolut Textabhängig. Beim Wie wird es spannend! Es muss auf die Struktur geachtet werden.
  • Eine H1, dann folgen H2-Überschriften.
  • Erst nach der H2 kann eine H3 folgen, oder mehrere.
  • Erst nach der H3 eine oder mehrere H4.
Diese Sub-Überschriften dienen jeweils dazu, Themen besser aufzuteilen, zu strukturieren. Daraus ergibt sich eine Hierarchie (von H1 bis H6). Diese endet bei den mesiten Texten oft mit der H3-Überschrift, was an den durchschnittlichen Texten im Web liegt. Eine Überschriften-Hierarchie kann so lang werden, wie sie eben sein muss und genauso tief verschachtelt. Genauso kann ein SEO-Text auch bei der H2-Überschrift die tiefste Ebene erreicht haben. Ein komplette Struktur bis zur H6-Überschrift sähe zum Beispiel so aus:
<h1>Hauptüberschrift</h1>
  <h2>Subüberschrift 1</h2>
  <h2>Subüberschrift 2</h2>
      <h3>Sub-Sub-Überschrift</h3>
        <h4>Sub-Sub-Sub-Überschrift</h4>
               <h5>5te Unterüberschrift</h5>
                  <h6>letzte Unterüberschrift</h6>
  <h2>Subüberschrift 3</h2>
  <h2>Subüberschrift 4</h2>
      <h3>Sub-Sub-Überschrift</h3>
        <h4>Sub-Sub-Sub-Überschrift</h4>
        <h4>Sub-Sub-Sub-Überschrift</h4>
          <h5>5te Unterüberschrift</h5>
        <h4>Sub-Sub-Sub-Überschrift</h4>
  <h2>Subüberschrift 5</h2>

Auch das Überschriften-Design spielt eine Rolle

Das Design sollte die Hierarchie der Überschriften erkennen lassen. Die H1 ist die Größte, dann die H2, H3 usw. Einrücken, Schrägstellen – wie man möchte. Nur unterstreichen, dass im im Netz gleichbedeutend mit einem Link, dass solltest du meiden (es sei denn die Überschrift wäre ein Link).

Alles was hilft, um den Text leichter zu erfassen (dem Menschen hilft), hilft auch beim Ranking bei Google.

Was unbedingt vermieden werden sollte

Was du nicht machen solltest: Überschriften erstellen, um Keywords platzieren zu können. Oder anfangen, bereits gesagtes anders zu formulieren, nur um noch eine Überschrift zu ergattern. Wenn der Content keine weitere Überschrift benötigt, dann ist das so. Nur um aus einem SEO-Tool 1-3 % mehr Optimierungsgrad herausholen zu können, solltest du nicht arbeiten. Das SEO-Tool ist oft nur der dümmere Bot und das nicht nur im Google-Vergleich. So geht eine Suchmaschine nicht vor! Keyworddichte oder vorkommen von Keywords in X-verschiedenen H3-Elementen – alles Korrelationen, keine echten Rankingfaktoren.

Fazit zur SEO-Überschriftenstruktur

  • Überschriften von h2 bis h6 können beliebig oft verwendet werden, wenn es der Struktur und Lesbarkeit dient
  • Keywords dürfen auftauchen, Spam ist nicht vorgesehen
  • Noch eine Überschrift ergattern oder noch ein Keyword platzieren zu können ist kein Grund für noch eine Überschrift
  • Die Hierarchie sollte eingehalten werden und auch aus dem Design hervorgehen
  • Zwischenüberschriften sind nicht unbedingt nötig um gefunden zu werden (es sei denn der Text verlangt es)
  • Eine Seite wird durch bloßes hinzufügen einer weiteren Keyword-Überschrift nicht besser gefunden
SEO für Anfänger: Überschriftenstruktur

Auch wenn man keine Überschrift oder Hierarchie bräuchte, weil Google den Text gut interpretiert, so ist es best practice und hilft dem Menschen.

Der überfliegt oft Texte und ließt nur Überschriften. Bei einer passenden würde er wieder einsteigen, nicht bei einer anders formulierten mit nur Keywords.