Wann ist SEO Erfolg zu erwarten?

Wie lange dauert es, bis SEO Erfolg zu sehen ist?

Eine sehr häufige Frage, die ich hier beantworten möchte ist: Wie lange dauert SEO. Keine SEO-Agentur sagt wirklich etwas. Der Grund ist klar: It depends! Man muss genau untersuchen, wann in einem Projekt der Erfolg eintreten wird (man kann es in etwa vorhersagen). Allerdings haben die SEO-Manager der Agenturen anderes zu tun, als für lau Projekte zu schätzen. Du würdest gern wissen ob sich SEO für dich lohnt, dann ließ mal weiter...
wie lange dauert SEO

Gerne sagt man dir: Das lässt sich schwer vorhersagen. Oder: Das hängt schon von Google ab. Ich habe das auch oft gesagt. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. SEO hat (richtig angewendet) immer einen positiven Effekt, früher oder später. Wann der Effekt von SEO einsetzt, ist jedoch tatsächlich schwer vorherzusagen. Man hat Erfahrungswerte und muss die Domains genau Untersuchen. Dann kann man eine Aussage treffen. Diese ist nicht genau, aber allemal besser, als Euch ohne Antwort stehen zu lasssen. Also: Wie lang dauert SEO?

So lange kann SEO dauern – Case Studies

Hier habe ich ein paar Fälle, in denen man den einsetzenden SEO Erfolg mehr oder weniger schnell sieht. Warum kann ich dir hier ziemlich genau erklären. Es sind immer unterschiedliche Voraussetzungen, die Erfolge beeinflussen. 

Fall 1 – extrem schnell hoher SEO Erfolg

Ich möchte mit dem wirklich seltensten Fall beginnen. Ich hatte einen enormen Gewinn an organischen Besuchern innerhalb von kürzester Zeit. Ich zeige dir hier was die Voraussetzungen waren, wie die Maßnahmen aussahen und warum es so schnell ging. Eines vorweg: Das ist nicht der Normalfall!

Positives zu SEO-Beginn

  • Es gab zuvor keinerlei SEO-Maßnahmen
  • Content wurde ohne Ende erstellt, über 100 thematisch relevante und wirklich gute Beiträge
  • Die Domain hatte eine solide Anzahl guter Backlinks
  • Sehr viel know-how wurde in den Beiträgen veröffentlicht
  • Sehr gute Usersignale von immerhin 30.000 organischen Besuchern pro Monat
  • Überdurchschnittlich guter Pagespeed

Negatives zu SEO-Beginn

  • Es gab kaum eine Keyword-Recherche
  • Daher gab es sehr viel Content- Kannibalisierung (etwa 2 Beiträge pro Thema zu viel)
  • Es gab keinerlei durchdachte interne Linkstruktur – einige Beiträge waren gar nicht verlinkt
  •  interne Links im Content wurden nicht verwendet
  • Oft wurde mit einem Ankertext mehr als nur ein Beitrag verlinkt

Die SEO-Maßnahmen

Hier brauchte es Analysezeit. Welche Beiträge Kannibalisieren? Welche sind nicht verlinkt? Welche haben das beste Rankingpotenzial? Wo sind die falschen Anker? Wie lösen wir die Kannibalisierung (weiterleiten, umschreiben, löschen)? Was ist eine sinnvolle Linkstruktur für diese Seite. Mit WordPress existierte ein einfaches Content-Management System und das auf einem ziemlich schnellen Apache. Die Voraussetzungen sind also nicht übel! Los geht’s! 

  • Analysezeit (1 Woche)
  • SEO Strategie erstellen mit Maßnahmen, Zielen und Aufgabenzuweisung (2 Wochen)
  • Kannibalisierung aufheben (1 Monat)
  • Struktur schaffen (3 Wochen)
  • interne Links ausbauen (4 Wochen)

Im großen und ganzen gab es durchweg minimale Gewinne an organischen Besuchern. Jeder Schritt ein weiterer Vorteil. Nach drei Monaten platzte die Bombe erstmals (ohne jedes Linkbuilding). Neue anzahl organischer Besucher: 

33726
+ 128,586 Besucher pro Monat
Das keine Backlinks aufgebaut werden mussten lag daran, dass schon so viele gute Backlinks existierten. Es beweist allerdings auch: Linkbuilding ist nicht alles! Übrigens ist die Conversion Rate nicht gesunken, der Kunde war nach 3 Monten absolut glücklich. Aufgehört mit SEO wurde hier aber nicht. SEO ist eine Investition, die umso mehr bringt, je länger es läuft.

Fall 2 – extrem schnell größerer SEO Erfolg und dann…

Häufiger als gedacht haben Websites spezielle, immer wieder auftretende SEO Fehler. Diese zu beheben verhilft oft, schnell einen kleinen Gewinn an organischen Besuchern einzufahren. Der Weg nach ganz oben jedoch, der ist dann langwieriger.

Positives zu SEO-Beginn

  • gutes Design 
  • durchdachte Struktur
  • vorhandener Content ist gut

Negatives zu SEO-Beginn

  • Blockierte Ressourcen
  • kaum Content
  • Backlinks kaum bis gar nicht vorhanden

Die SEO-Maßnahmen

Als erstes mal die blockierten Ressourcen aufheben. Google durfte keinerlei Bilder, Stylesheets (CSS) oder Skripte sehen. Die Warnungen in der Search Console (damals Google Webmaster Tools) wurden ignoriert. Das allein (und es waren ganze 2 Zeilen in der htaccess-Datei) sorgte für einen ersten Gewinn. Ein häufiger SEO-Fehler der hier ein Ranking verhinderte.

Anschließend wurde Content erstellt, der Fragen zu diversen Themen beantwortet. Dieser in Netzwerken der Zielgruppe geteilt und … es kamen sogar Backlinks von allein hinzu. Der Content wurde nicht nach einem Zeitplan erstellt. Es gab 10 Themen und diese wurden so gut und ausführlich wie möglich beantwortet. Mit Infografiken, Videos und eigenem know-how.

Organischer Besucheranstieg
blockierte Ressourcen (7 Tage) 43%
50% des Contents erstellt (50 Tage) 61%
75% des Contents erstellt + erste Backlinks (81 Tage) 79%
100% des Contents erstellt (101 Tage) 86%
Nach 150 Tagen fast 100% Trafficgewinn 98%
SEO wurde zwar eingestellt, aber der Gewinn ging noch weiter. Von hier an folgte für weitere 12 Monate ein ebenso gleichmäßiger Anstieg. Das allein das Aufheben der blockierten Ressourcen 43% Traffic-Anstieg gebracht hat, dass war überraschend. Warum? Weil der Arbeitsaufwand gleich Null ist.

Fall 3 – lange gar kein SEO Erfolg und dann…

Auch das hier ist nicht der Normalfall. Es ist nicht normal, dass SEO lange nichts bringt! Wenn dem so ist, dann muss es dafür eine logische Erklärung geben! Eine gute Agentur, ein guter SEO, wird dir diesen Grund genauch schildern können. Natürlich erst nach einer Analyse der Situation und des Zeitraumes davor.

Positives zu Beginn

  • es existiert viel Content
  • eine sehr gute Struktur
  • kaum existierende Fehler
  • bereits sehr gute Rankings
  • ein Thema war einfach nicht ins Ranking zu bekommen
  • Reiner Design-Relaunch mit guten UX Ergenissen

Negatives zu Beginn

  • es wurde bereits SEO gemacht, keiner wusste allerdings genaueres
  • das nicht rankende Thema rankte einst sehr gut, nach dem Re-Design nicht mehr
  • Auch 14 Monate später nicht
  • Keine Infos zum Design Relaunch 

SEO Maßnahmen

Was macht man in einem solchen Fall? Wie erringt man hier einen SEO Erfolg? Nicht denken – Wissen! Und: Wenn du Hufe hörst, dann denke an Pferde und nicht an Zebras. Zwei Zitate die ich gerne verwende, denn es passt so oft. Ein SEO-Manager mit Erfahrung, der ahnt hier sofort das Problem. 

  1. Analysiere den Trafficverlust und das ojektiv und vorurteilsfrei. Nur weil der Zeitpunkt des Rankingverlustes um den Relaunch lag, muss das nicht der Grund sein.

    Die Search Console meldet keine 404-Fehler, es wurde auch von einem Design Relaunch gesprochen. Archive.org oder die Waybackmachine bestätigt: Die URLs sind gleich. Die Usersignale sind besser – vermutlich ist der Relaunch gar nicht der Grund für den Verlust.

    Dann muss der Grund woanders liegen. Wann war der Relaunch? Zum Zeitpunkt eines Google Updates? Tatsächlich, ein Penguin-Update. 

    Also eine Linkstrafe? Die Backlinkanalyse ergibt: Exaxct-Match-Ankertext Backlinks. Zu genau diesem Thema. Das Problem ist hier also eine Strafe wegen nicht richtlinienkonformer SEO. Ob negative SEO oder falsches SEO der alten Agentur ist nicht zu sagen.

  2. Löse das Problem: Also sammeln wir alle schlechten Links und packen sie in ein Disavow-File. Laden das zu Google und haben somit die Links entwertet. Allerdings: Jetzt heißt es auf den Penguin warten, denn damals war es noch kein Realtime-Update und nicht Teils des Google-Kerns. 

 

SEO-Ergebnisse

Es war nicht so gut wie zuvor, allerdings deutlich besser!

Das liegt daran, dass die Spamlinks ja etwas gebracht hatten – bis Google dahinter kam. 

Der Anstieg geht trotzdem schleppend über Monate. Es ist auch weniger ein Erfolg, als mehr eine Korrektur.

Manchmal liegen Probleme in der Vergangenheit. Hier dauerte es vom Disavow bis zum Recover tatsächlich noch 8 Monate (vorher waren schon mehrere Monate verstrichen), was daran liegt, dass diese Filterstrafen nur von Update zu Update ausgesprochen oder aufgehoben wurden. Zwischen den Updates lagen manchmal mehr als 12 Monate. Mit den aktuellen Panda und Penguin Updates, die Teil des Core Algorithmus sind, werden solche Probleme schneller gelöst. Fast in Realtime nach dem Disaviw. Google arbeitet hier für die SEOs, die Richtlinienkonform arbeiten und hilft so Opfern von negative SEO. Wie gesagt, normal ist das nicht. Der Normalfall folgt jetzt!

Der Normalfall – Am häufigsten sieht es so aus

In der Regel ist SEO immer auch recht Zeitnah in organischen Besuchern zu messen. Nicht unbedingt sofort in Rankings oder Conversions. Aber einen Anstieg an organischen Besuchern sollte man schon sehen können. Dieser Anstieg ist meist ziemlich Linear und gar nicht so stark. Hin und wieder, oft wenn ein Google Update kommt, gibt es zusätzlich einen starken Anstieg. Auch dann, wenn ein Teil der Strategie gerade richtig funktioniert. Sei es Linkearning, Branding oder was auch immer.
SEO Erfolg normalfall
Hier ein Ausschnitt eines längeren Zeitraums bis Weihnachten. Aufs und Abs sind ziemlich normal. Feiertage, Ferien, Saisonale Gründe usw. Oft wie hier, gibt es vor dem ersten Anstieg einen kleinen Einbruch.Tatsächlich ist SEO ein Long-Term-Geschäft. Gleichbleibende SEO Arbeit zeigt sich auch in gleichbleibendem Besucheranstieg.

Das hier ist eher die Regel, alle paar Wochen einen ziemlich guten Anstieg an organischen Besuchern. Natürlich einhergehend mit Rankingverbesserungen oder neuen Rankings.

Je mehr du investierst, umso höher der Erfolg. Du kannst allerdings oft nicht unendlich viel investieren. Mit investieren meine ich nebenbei nicht Geld, sondern Arbeit.

Auch darf man nicht vergessen, dass auch Konkurrenten Optimieren und aktiv Suchmaschinenoptimierung betreiben. Auch die wollen Erfolge und arbeiten hart. Um manche Rankings kann es regelrechte Kämpfe ein paar weniger Domains geben. Daher geht man in der SEO mehr an, als nur ein paar wenige Rankings.

SEO kann vieles schaffen, manches kann SEO nicht, aber immer dann, wenn sich gar nichts tut – trotz SEO, dann solltest du nachschauen (oder bei der SEO-Agentur fragen) warum. Im Normalfall tut sich immer etwas positives.

Das könnte Dich auch interessieren