Bilder SEO, echte Fakten!

Aktualisiert: 2014-08-24

Bilder für Google optimieren (Bilder SEO)Bilder SEO ist ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt. Im Zuge der Tatsache, dass Google nur Texte interpretieren kann (was nur halb wahr ist) und daher Bilder nicht erkennt, türmen sich Beiträge zur Bilder SEO. Vieles was in solchen Beiträgen erwähnt wird stimmt, wird aber leider komplett missinterpretiert. Daher kommt hier Tipp Nr. 6 im SEO Tutorial für Anfänger: Wie optimiere ich Bilder für Google.

Bilder SEO – Fakten, Fakten, Fakten.

Das man Bilder für Google Beschreiben muss ist wahr. Das einige Keywords in den beschreibenden Elementen (Bildtitle- und ALT-tag) nicht schaden, sondern helfen können, ist natürlich wahr. Leider wird genau dieser Punkt bei der Bilder SEO total falsch verstanden. In ein Bild von einem Menschen “Autowerkstatt Berlin” als ALT-tag zu verwenden ist einfach komplett falsch. Wenn Google auf diese Weise funktionieren würde, mein Job als SEO würde mich total deprimieren. Das tut er aber nicht, denn Google arbeitet nicht auf so einfache Weise. So optimierte Bilder schaden den Rankings auf Dauer, Grund auch hier: der Pogo Stick Effekt!

Bilder für Suchmaschinen optimieren – nur so geht es wirklich!

Die Herangehensweise ist meist schon völlig daneben, es gilt bei der Bilder SEO nicht jeden  ALT- und Title-tag mit Keywords vollzustopfen, sondern darum die Bilder für die Suchmaschine zu beschreiben (wahrheitsgemäß). Denn: Suchmaschinenoptimierung ist kein einbauen von billigen Tricks um schnell besser gefunden zu werden, auch Bilder SEO ist Kunst und Wissen!
Bei der Bilder SEO ist es sinnvoll, schon am Anfang Folgendes zu überlegen:

  • Welche Bilder passen zum Inhalt meiner Seite?
  • Wie kann ich sinnvoll die wichtigsten Keywords in eine gute Bildbeschreibung einbauen?

Und eigentlich war es das schon. Natürlich hilft die Bildbeschreibung Google zu sagen, worum es auf der Seite geht. Aber vielmehr hilft es Google zu erkennen, worunter das Bild in der Google Bildersuche angezeigt werden sollte.

Welches Bild passt zum Inhalt welcher Seite?

Das ist also die erste Frage, die man sich stellt. Wie oben erwähnt, ein Stockfoto von einem Callcenter-Mitarbeiter mit dem ALT-tag “Autowerkstatt Berlin”, dass macht keinen Sinn. Nicht nur, dass es in der Bildersuche nicht geklickt wird, weil es völlig daneben optimiert wurde. Google nimmt euch die Autowerkstatt bei einem Gesicht einfach nicht ab. Und wer denkt, dass Google Gesichter in Bildern gar nicht erkennen kann, der unterschätzt diese Suchmaschine. Hier empfehle ich mal einen Blick auf Authorship zu werfen, wo Google nur Gesichter zeigt! Oder sucht doch mal nach genau einem Bild bei Google – unfassbar wie gut diese Suchmaschine Bilder erkennt und bewertet.
Sinnvoll wäre es also auf einer Seite, die unter “Autowerkstatt” gefunden werden soll, ein Bild von der eigenen Autowerkstatt zu haben!

Wie optimiere ich nun das passende Bild?

Es beginnt mit dem Namen. Der Name des Bildes sollte schon das wiedergeben, was auf dem Bild zu sehen ist. Also wäre: “autowerkstatt-berlin-stadtteil.jpg” ein gut gewählter Bildname.

Als Zweites folgt der Bild-Title-Tag, “Unsere Berliner Autowerkstatt” oder auch “Unsere Autowerkstatt in Berlin Stadtteil” sind doch gute Titel! Der Title-tag erscheint, wenn der Nutzer mit dem Mauszeiger über dem Bild stehen bleibt.

Als letztes Element haben wir das ALT-Tag. Es soll Besuchern, die das Bild nicht sehen können (aus welchen Gründen immer), eine Beschreibung geben. Da es sich um eine Autowerkstatt handelt, wäre “Die Autowerkstatt der Firma xyz in Berlin Stadteil” ein toller Alternativ-Text.

Stimmt nun noch der Text, der um das Bild herumsteht, ist die Optimierung des Bildes schon perfekt. Nutzt man die Google Bildersuche normal (ohne Anpassungen), so sucht Google Bidler in allen Größen, zeigt aber vorzugsweise große Bilder. Also nich zu klein werden, bei der Bildgröße.

Das Bilder SEO Fazit

  • Passt das Bild zum Inhalt und der Inhalt zum Bild?
  • Ist aus dem Dateinamen des Bildes schon erkennbar, worum es im Bild geht?
  • Beschreibt der Title Tag das Bild?
  • Und der ALT-tag beschreibt das Bild ebenso?
  • Passt der Text um das Bild herum zum Bild und der Optimierung?

Herzlichen Glückwunsch, euer Bild ist für die Bildersuche optimiert und es gibt der Seite einen Pluspunkt in der Suchmaschinenoptimierung!

Warum eine falsche Bilder-Optimierung tödlich ist.

Ein praxisnahes Beispiel warum Keywords in ALT-tags zu stecken, komme was wolle, falsch ist:
Nehmt mal an Ihr seit ein Tattoostudio und eure Referenzbilder heißen Tattoostudio Berlin, Tattoo Berlin, usw.
Naturgemäß wird viel nach Tattoos in der Bildersuche gesucht. Hättet Ihr euer “Engeltattoo in Farbe” auf den Inhalt des Bildes optimiert, Suchende würden es finden, Suchende würden Euch finden!
Aber leider finden die Suchenden euer Bild unter: Tattoostudio Berlin. Ein Test von mir zeigt (und das in einer Kleinstadt), dass die Änderung der Bildoptimierung bei einem Tattoostudio den Traffic über die Bildersuche unfassbar erhöht. Genau genommen waren es im Monat über 500 Klicks auf die Seite über die Bildersuche mehr als zuvor. Plus: Zwei bestätigte Kunden, die ein Tattoo wollten (und über die Google-Bildersuche auf die Webseite kamen). Wer ein größeres Tattoo hat weiß, was so etwas an Geld kostet, bzw. dem Betreiber bringt.
Das lässt sich in vielen Branchen genauso leicht realisieren, mir fallen da spontan z.B. die Fotografen ein. Und eine Autowerkstatt? Naja, wenn sie optisch getunte Autos verkauft, oder Tuning Teile …

Links:

zurück zum SEO Tutorial bei diesem Schritt (Bilder SEO)
zurück zum fünften Schritt – Wie mache ich meinen Content zum King (Texte für SEO)
direkt zum nächsten Schritt im SEO Tutorial – Struktur, Menü und interne Verlinkungen einfach erklärt
Zur Übersicht aller Schritte im Tutorial

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code lang=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre lang="" extra="">