YouTube Video SEO

Aktualisiert: 2017-07-29

Ultimatives Video SEO Tutorial

Hier erfährst du alles, was du über Video SEO wissen musst.
Ob du mit einem Video im Google Suchergebnis erscheinen möchtest oder besser Youtube gefunden werden willst – diese Video SEO Anleitung ist die Lösung.
Dieses Video SEO Tutorial dreht sich primär um YouTube und die Google-Suche. Nicht Vimeo, myVideo oder andere Video Plattformen.

So geht YouTube Video SEO

Dein YouTube Channel ist ein komplettes Desaster? Video über Video aber keine fast Klicks oder Aufrufe? Zeit für das Video SEO Tutorial von intenSEO!
Ranke bei Google, werde gefunden und geklickt bei Youtube, werde gesehen und dass bekommst du nun Schritt für Schritt!

Die einzelnen Video-SEO-Schritte in dieser Anleitung:

Video-Keyword-Research – wie wird nach deinem Thema/Video gesucht?


Die Suche nach den passenden Keywords ist wichtiger als man denkt. Bei YouTube allerdings etwas anders, als bei der Suche nach den Keywords für Google. Die wichtigste Anlaufstelle, um die passenden Keywords zu finden, sind die automatischen Vorschläge von YouTube.
video seo Keyword research
YouTube-Suggest schlägt die Keywords genau so vor, wie sie von den Menschen gesucht werden!

Weitere Möglichkeiten
Mit Plugins, wie z.B. Tubebuddy kannst du alle Tags nehmen, die deine Konkurrenten verwenden. Wenn diese Videos gut gefunden werden oder viele Klicks haben, dann verwenden sie sicher auch gute Tags.
Oder du verwendest YT-Cockpit, eines der wenigen Keyword-Tools, die für YouTube gedacht sind.
Außerdem hast du YouTube Analytics, und das zeigt dir die Keywords unter denen du gefunden wirst – wirklich gefunden wirst. Öffne YouTube-Analytics, klicke auf Besucherquellen, wähle dort die YouTube-Suche und schon siehst du eine Liste mit Keywords. Keywords für die du rankst. Jetzt kannst du die existierenden Videos auf die Optimierung prüfen und diese verbessern.

So erstellst du hochwertige Videos


Um bei YouTube gefunden zu werden, da brauchst du echt gute Videos. Aber was sind echt gute Videos, aus der Sicht von YouTube? Echt gut kann man messen, mit diesen Faktoren:

  • Sessionzeit
  • Wie lang bleibt ein User bei YouTube, nachdem er dein Video gesehen hat? Die Mutter aller Faktoren (in meinen Augen).

  • Video-Watch-Time
  • Wie lang wird dein Video gesehen?

  • Prozentuale Sichtdauer (Zuschauerbindung)
  • Wieviel Prozent schauen dein Video wie lang?

  • Engagement und Reaktionen
  • Pro oder Kontra – Hauptsache Reaktionen!

  • Klickrate (CTR)
  • Wird dein Video aus der Liste geklickt?

Wenn du diese Faktoren berücksichtigst, hast du ein (für YouTube) echt gutes Video. Aber wie darauf optimieren? Lies weiter…

Videos optimieren


Sessionzeit optimieren

Ein bestätigter Faktor bei YouTube ist nicht nur die Aufenthaltsdauer bei deinen Videos, die die Dauer des Aufenthalts, nach deinem Video!

As with previous optimizations to our discovery features, this should benefit your channel if your videos drive more viewing time across YouTube.

Oder in anderen Worten: Halte die Leute bei YouTube und du wirst gern als Video gezeigt (nebenbei, du kannst die Zeit trotzdem nirgendwo bei YouTube einsehen).
Wie kann man auf YouTubes Sessionzeit am besten optimieren ?

  • erstelle Playlisten
  • erstelle Links zu anderen Videos, am Ende deines Videos

Beides ziemlich klare Win-Win-Maßnahmen, die man ohnehin verwenden sollte.

Video-Watch-Time optimieren

Hier einige Best-Practices für bessere Video-Watch-Time bei YouTube:

  • Erstelle lange Videos! Besser als 2 Minuten sind auf alle Fälle 10 oder 12 Minute – klar oder?
  • die gut rankenden Videos deiner Nische kannst du dir ansehen, ich vermute die Zeit liegt etwa bei 10 Minuten!

  • Kümmere dich um die prozentuale Sichtdauer (next Step)

Prozentuale Sichtdauer (Zuschauerbindung) steigern

Ein wichtiger Faktor bei YouTube – wie lange bleiben alle Viewer im Schnitt bei deinem Video?
Natürlich, je mehr Leute überhaupt gucken, umso besser. Aber auch hier kann man optimieren!

  • Die ersten 15 Sekunden entscheiden über gehen und bleiben
  • YouTube geht davon aus, bleiben die Viewer länger als 15 Sekunden, dann ist dein Video schon nicht mehr schlecht!
    Zuschauerbindung bei YouTube ein Rankingfaktor
    Mehr zur Zuschauerbindung bei YouTube findest duhier.

  • Achte auf höhen und Tiefen
  • Finde heraus an welchen Stellen (und aus welchem Grund die Leute gehen) und arbeite daran. Die „Relative Zuschauerbindung in YouTube Analytics lässt die deine höhen und tiefen mit dem Durchschnitt der Konkurrenz vergleichen.

  • Mach mal Pause…
  • Langen Videos zu folgen ist schwer. Wird es zu schwer, springen User ab. Also mach ab und an Pause. Das heißt nicht, dass du mal nichts sagst, aber füge in deine Videos irgendetwas hinzu (bei 10 Minuten etwa 1 oder 2 mal), wo du etwa Themenfremdes macht. Idealerweise etwas dummes, lustiges, einfach was anderes…

Reaktionen forcieren

Reaktionen das sind Likes, Kommentare, Shares, Playlist-Adds und Abbonements. Was kannst du tun? Frage im Video. Frage nach Kommentaren, Erfahrungen, Thesen! Klappt nicht? Doch! Warum?

  • Menschen lieben es, ihre Meinung zu sagen
  • Menschen hassen nachdenken zu müssen

Lösung: Sag den Menschen genau, was es zu Kommentieren gilt! Frage einfach nach und Zeige interesse.
Antworte auf deine Kommentare! Frag nicht und ignoriere dann..
Vergiss nicht, am Endedes Videos ein „Abonnieren“ Button einzufügen.

Klickrate erhöhen

Als Teil der „OnPage“ Optimierung – gibt es Möglichkeiten, die Rankingfaktoren beinhalten und die Klickrate erhöhen. Aus der SEO kennt man die wichtigsten Punkte bei der Verbesserung der Klickrate:

  • Title
  • Alles was du beim Title zun musst: Dein wichtigstes Keyword einmal erwähnen. Aber der Rest des Titels, der muss ansprechbar sein! Ein Titel wie „50% mehr Traffic mit Video-SEO“ ist deutlich besser als „Video SEO YouTube Videos optimieren“.

  • Beschreibung
  • Du hast 125 Zeichen die YouTube als Beschreibung anzeigt! Diese 125 Zeichen sollten zum Klicken animieren.

  • Thumbnails
  • Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, erstelle Killer Thumbnails! Stich aus der Masser hervor, farblich, inhaltlich – sei anders! Wenn du auffällst, dann ist das der Unterschied zwischen Klick und dont-Klick…

    Weitere Optimierungspotenziale bei Videos


    • Klar werden nur 125 Zeichen Beschreibung gezeigt, aber ernsthaft: Erklär dein Video. Mach es ausführlich und Verständlich. Nicht 125 Zeichen, mehr als 200 Wörter sollten dein Ziel sein.
    • Verwende Tags! Aber nimm nicht zu viele davon. Finde die 5 bis 8 Tags, die dein Video am besten beschreiben und verwende diese!
    • YouTube kann hören – oft wird es vergessen: Sag dein Keyword im Video! Ein bis zwei mal. Klar, deutlich!
    • Lade Transcripts hoch! Nichts hilft YouTube besser, ein Video zu verstehen.

    So optimierst du deinen YouTube Kanal


    YouTube Kanal optimieren
    Eins ist klar, ein Video das genauso gut optimiert ist, wird in einem Kanal mit hoher Autorität auch besser gefunden, als in einem Kanal ohne Autorität. Branding ist ein Faktor, den man nicht wegdiskutieren kann, weder bei Google, noch bei Youtube. Hier deine Möglichkeiten:

    • Kanalbeschreibung
    • Wichtig ist, in der Kanalbeschreibung zu sagen, warum es dich gibt. Welche Themen du angehst und warum du anders bist, als die anderen Themenrelevanten Kanäle auf YouTube!
      Diese Aussage und der passende Subscribe-Button, sorgen für Abonnenten und Views! Vertrete eine Message und zeig diese, überall. In Videos, anderen Kanälen, deiner Website und bei YouTube. Keywords zu verwenden ist erwünscht – nebenbei bemerkt.

    • Der Header
    • Dein Logo und die Brand-Massage – dieser Slogan, der einprägsam ist. Das sollte hier stehen. Verknüpfe deine Website und weitere (wirklich aktive) soziale Netzwerke, die du verwendest.

    • Playlisten
    • Sie zu haben ist ein muss, optimieren sollte man Playlisten auf „Long-Tail-Keywords“ (also längere Phrasen).

    • Trailer
    • Im Eingangsvideo (Trailer) solltest du erklären: Wer du bist! Was du tust! Warum der User Interesse haben sollte! Was dich besonders macht! Warum sie dich abonnieren sollten!
      Im Gegensatz zu deinen Videos, sollte der Trailer wirklich kurz sein, also 1- 2 Minuten genügen. Vergiss nicht, alles zu sagen, was nötig ist und lass keine Fragen offen (lustig kommt oft gut).

    • Links
    • Nicht nur im Head, auch auf der Channel-Seite: Links zur Website und den weiteren genutzten Social-Profilen.

    Mit Videos bei Google gefunden werden


    Es gibt einige Video-Keywords. Unter welchen Suchbegriffen Google Videos anzeigt, kann dir zum Beispiel Mozcast anzeigen. Wenn deine Suchanfrage kein Video anzeigt, dann ist es fast unmöglich, dort mit einem Video zu ranken!
    Videos in der Google Suche
    Hat eine Suchanfrage ein Video in den Top-Ten (Ergebnissen – also auf Seite 1), dann hast du eine realistische Chance.
    Und wie jetzt optimieren? Das wichtigste ist, ein echt gutes Video zu erstellen, dieses Video für YouTube zu optimieren. Beides sind Teile dieses Video-SEO-Tutorials.
    Mit YouTube-Videos auf deiner eigenen Website zu ranken, benötigt generell noch folgendes:

    • Eine Seite auf der das Video ganz oben eingebunden ist
    • Ein Transcript des Videos direkt darunter
    • Ein Schema.org Mark-Up für Videos auf deiner Seite (siehe hier)

    Das Einzige, was du jetzt noch tun musst, ist der nächste Schritt in diesem Tutorial: Aufmerksamkeit bekommen, denn nur dadurch bekommst du die nötigen Backlinks.

    Reichweite erhöhen


    Die Reichweite kannst du über all deine Kanäle erhöhen, also:

    • Teile dein Video in sozialen Netzwerken
    • Bette dein Video in Blogg-Posts ein
    • Teile diese Blogposts in sozialen Netzen
    • Stelle das wichtigste Video als „Featured Video“ ein (so wird YouTube es vorschlagen)
    • Teile das Video in Foren und unter Bloggern, die sich mit dem Thema auseinandersetzen
    • Promote das wichtigste Video am Ende von anderen Videos
    • Kündige Videos in Newslettern an (wenn vorhanden)

    Jetzt ist es an dir, deine Videos sichtbar zu machen!

    Ich empfehle auch:
    Backlinko zum Thema – in Englisch, aber hier werden Tools wie Tubebuddy und YTCockpit kurz erklärt.