SEO Studie 2014: Linkbuilding in Deustschland

Aktualisiert: 2015-01-27

Im Blog von Seokratie gab es vor Kurzem eine SEO Studie zum Thema „Linkbuilding in Deutschland im Jahr 2014“. An dieser SEO Studie haben rund 370 Personen teilgenommen, unter anderem auch ich.
Hier folgt nun das Ergebnis und was ich abgestimmt hatte. Auch ein kleiner Kommentar, was ich von dem Ergebnis halte.
Die finale Frage dieser SEO Studie war, ob wir in Deutschland fortschrittlicher sind, als wir denken. Aber fangen wir von vorne an.

SEO Studie Linkbuilding – Frage für Frage:

Was ist deine Position? Hier war die häufigste Antwort inhouse SEO und SEO Manager in einer Agentur. Hobby SEOs waren von den 370 Teilnehmern an dieser Frage, immerhin ganze 14%. Diese Frage konnte ich nicht beantworten, da ich sowohl inhouse SEO als auch SEO Manager in einer Agentur bin und mehrfach Nennungen nicht möglich waren. Das macht denke ich nix.

Wieviel gibt dein Unternehmen für Linkbuilding aus?
Diese Antwort finde ich verstörend. Tatsächlich hat 0,00 bis 500,00 Euro gewonnen. Mit einem Riesenvorsprung und das kann doch gar nicht stimmen, weil:

  • Links kaufen in einer späteren Frage dieser SEO Studie als sehr Effektiv angesehen wird.
  • Selbst wenn man keine Links kauft, man doch wenigstens Men-Power bezahlen muss.
  • Und auch bei Linkbaits geht Zeit und Kreativität ja nicht für 0,00 Euro über den Tisch.

Weil ich meistens Linkbaits aus Content Marketing einsetze (auch für SEO Kunden), kann ich die Kosten nur schwer schätzen. Auch hier gab es von mir keine Antwort. Ich müsste ja auch wieder für meine inhouse SEO Tätigkeit, oder für den SEO Manager Posten sprechen. Beides zu kombinieren würde das Bild verzerren.

Was trifft auf dich zu? Baust du aktiv Links auf?
Ich sage es mal so, ich verbreite für Kunden und mich viel Inhalt, diesen Inhalt Teile ich an verschiedensten Stellen um am Ende gefunden zu werden. Sicher bin ich glücklich, wenn jemand einen Link zu einer meiner Seiten erstellt. Das kann man als aktives Link aufbauen sehen, ist es von der Sache her aber nicht. Allerdings baue ich im SEO Manager Posten für viele Kunden gezielter Links auf. Daher war meine Aussage hier ein Ja wie bei 61% der anderen befragten.

Wie hat sich euer Linkbuilding Budget geändert?
Bei 23% der Teilnehmer hat sich das Budget erhöht, bei runden 50% ist es gleich geblieben. Geschätzt würde ich bei mir sagen, es existiert eine Tendenz nach oben. Allerdings sollte es prozentual noch stimmen, lediglich ist das Gesamt-SEO-Budget gewachsen.

Wie baust du Links auf?
Meine Antwort war auch die häufigste Antwort bei dieser Linkbuilding SEO Studie. Ganze 70% der befragten schaffen Content, der teilbar sein soll und den versucht man dann zu verbreiten (oben hatte ich das bereits angeschnitten). Das klingt sehr hoch, wenn man aber mal in SEO Agenturen so schaut, kaum eine postet weniger als Beiträge täglich. Das mag sehr wohl stimmen, wenn gleich ich behaupte, für viele Kunden ist das gar nicht denk- oder finanzierbar. Daher kommen dann wohl auch die paar Prozent, die aktiv Webkataloge und Bookmarkdienste verwenden. Sicher um ein bestimmtes festgelegtes „Minimum an monatlichen Backlinks“ zu erfüllen, weniger um besser gefunden zu werden.

Welche Linkbuilding Maßnahmen sind deiner Meinung nach am effektivsten? Content Marketing und Outreach ist mit Abstand ganz vorn. Ich habe meine Zweifel, ob das die effektivste Maßnahme ist. Wenn ich den Einsatz und die Kosten zugrunde lege, dann mag Links kaufen doch sicher viel, viel effektiver sein. Auch wenn ich davon absolut abrate! Meine Antworten waren wohl: Content Marketing, Guest Posting und Infografiken.

Und welche Linkbuilding Maßnahme ist die Gefährlichste?
Sitewide gekaufte Links, dass sehen viele als die gefährlichste Maßnahme an. Auch ich gehöre zu dieser Gruppe von Menschen. Viel gefährlicher kann man es eigentlich nur noch machen, in dem man „1 Keyword Links“ daraus macht und diese im Main Content versteckt. Footer Links sind wohl ebenso fragwürdig. Viele sehen Forenlinks als unproblematisch – das sind sie, aber man muss auf vieles achten. Ich frage mich ob das allen befragten so klar war.

Wie viel Prozent des SEO Budgets fließen in das Linkbuilding?
Bei den meisten sind es 25%. Es ist wie schon gesagt, ich kann das nur schwer Schätzen. So viele Beiträge die eigentlich nicht unbedingt aktiv Links aufbauen sollen, tun es manchmal ungeahnterweise doch. Ich ziehe da auch keine klare Grenze und sage: „Nein! Die 100€ gehen jetzt in Kaffee, das Linkbuilding-Budget ist ausgeschöpft.“

Ist das SEO Budget insgesamt gestiegen?
Klar ist es das bei 47% der Teilnehmer. Gesunken ist es bei 10%. Ich denke bei einer gewissen Konkurrenzsituation, muss man sehen, wie man mitkommt. Außerdem investiert man auch dort Geld, womit man Geld einnimmt. Natürlich ist das SEO Budget gestiegen.

Wieso habt Ihr euer Budget angepasst?
Weil Content Management aufwendig und teuer ist. Irgendwie sind wohl auch Linkpreise gestiegen. Ich bin in der Situation sagen zu können, ich kam ohne große Linkeinkäufe aus. Ich bekomme aber ständig Angebote. Teilweise wirklich Mondpreise, die ich selbst niemals zahlen würde, für Backlinks von meinen Kundendomains. Es gibt aber bei Ebay (wie ich gelesen habe) billige Trash-Link Pakete (die ich wirklich noch nicht einmal gesehen habe). Lediglich bei Abakus habe ich im Forum davon gehört und bin fast vom Stuhl gekippt, dass jemand so was wie Backlinks bei eBay überhaupt sucht. Wie gesagt – ein Budget steigt dort, wo man Umsätze erhöhen kann und damit höhere Gewinne erzielt. Auch die Konkurrenz und Masse an Kunden (demnach auch an Angestellten) spielt eine Rolle. Des weiteren will man besseren Service, als nur 0815 SEO Service bieten und ist noch enger mit Kunden in Kontakt. Auch das Kostet Geld.

Wirst du in den nächsten 12 Monaten das Budget für Linkbuilding erhöhen?
Ganze 21% wollen das Linkbuilding Budget verringern (nicht vergessen 60% sind zwischen 0- 500 €). Vermutlich mit einer erhöhten Konzentration auf CM, was dann doch auch wieder Linkbuilding ist. Ich denke es wird das SEO Budget im Allgemeinen wieder steigen und auch das Linkbuilding seinen Teil abbekommen. Same procedure as last year.

Hier nun die SEO Studie: Linkbuilding 2014 in Deutschland:

Linkbuilding Umfrage 2014: seo studie deutschland
Diese Grafik und der Inhalt der gesamten SEO Studie „Linkbuilding in Deutschland“ ist aus dem SEOkratie Blog – vielen Dank!

Finale Frage der SEO Studie „Linkbuilding in Deutschland“:

Die finale Frage der SEO Studie war (wie oben bemerkt) sind wir SEOs in Deutschland weiter als wir denken?
Ich sage: Jein! Klar ist für uns das Internet kein Neuland, gewiss nicht. Aber wir machen doch alle Unterschiede zwischen der SEO für uns und der Suchmaschinenoptimierung für Kunden. Sicher auch, weil für viele Kunden das Internet  noch Neuland ist. Sie gnaz besonders Google nicht verstehen und wir es nich erklären (können oder wollen). Wir müssen besser werden darin, unsere SEO Kunden aufzuklären. Denn wir könnten allemal effektiver sein, wenn wir für sie so arbeiten würden, wie wir es für uns selbst schon (teilweise, aber Großteils) tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.