4 einfache Regeln für eine Linkbuilding Strategie

Aktualisiert: 2016-09-10

SEO Linkbuilding Strategie Regeln

Linkbuilding Strategien sind für Websites, die bei Google gefunden werden wollen einfach nötig. Es ist Fakt, dass die beiden wichtigsten Rankingfaktoren (grob zusammengefasst) für Google folgende sind:

  • Links
  • Content

Wer die kleine Einleitung zu den Linkbuilding-Strategien nicht sehen will, der kann direkt zu den Regeln unten springen! Wer sich mit Linkbuilding gar nicht auskennt, der sollte die Grundlagen des Linkbuildings kennen. Und wer den beiden wichtigsten Rankingfaktoren widersprechen möchte, der widerspricht Google mit einem Statement aus dem Jahre 2016! Klar ist Content speziell und ein weites Feld, aber darum solls nicht gehen. Linkbuilding ist eine „gefährliche“ Sache. Eine Strafe durch das Google-Penguin-Update droht, oder manuelle Maßnahmen. Viele SEO-Agenturen allein für Linkbuilding existieren, es muss also doch irgendwas dran sein, oder nicht? Hier gehts um angeblich natürliche oder unnatürliche Linkprofile, um die Frage worauf man bei den Ankertexten achten muss und was gar nicht mehr geht.

Das beste Linkbuilding ist weiß

Es beißt sich nicht, wenn ich sage, dass White-Hat-Linkbuilding am besten funktioniert. Linkbuilding (aka Linkearning) gehört zur Suchmaschinenoptimierung für Linkbasierte Suchmaschinen wie Google oder Bing. Die Methoden an Links zu kommen und um welche Art Links man sich bemüht sind bei der White-Hat-SEO (also bei der Suchmaschinenoptimierung die sich wirklich an Google-Guidelines hält) anders.

Linkbuilding Strategien früher – just don’t

seo Linkbuilding strategie früher
Ich bin SEO seit – gefühlt es Google gibt. Speziell eines hat sich verändert, der Umgang mit Links. Intern wie extern, eingehend wie ausgehend. Tatsächlich war es früher so:

  • So viele Links wie möglich erstellen, egal woher
  • Pagerank bei jedem Update checken, und feststellen wo man noch Links abstauben kann
  • Studenten anstellen, die Links in Bookmarks und Directories erstellen
  • Alle Webkataloge und Bookmarks aus „Fastbacklink*“ durcharbeiten
Nice to know: Was ist Fastbacklink

Bis es Webspam-Updates gab war SEO eine – nicht ganz so spannende Sache.

Einige White-Hat-Linkbuilding-Strategien

white-hat-linkbuilding strategien
Links zählen noch immer, aber wer sich im Grey- oder Black-Hat Bereich bewegt, der läuft Gefahr seiner Website zu schaden. Wer beim letzten Pinguin-Update eine Strafe bekam (2014), der kann all seine schlechten Links entfernt haben, die Strafe hat er bis zum nächsten Update. Wann das ist? Na hoffentlich dieses Jahr. Bookmarks und SEO-Fokus-Webkataloge oder Directories sind out. Ankertexte mit Keywords als Links in Forensignaturen ebenso (eine weitere „früher“ Linkbulding Strategie). Der Fokus liegt heute auf dem Links gewinnenen – aber es gibt auch ein paar Old-School-Methoden, um an Backlinks zu kommen:

Linkearning durch Content
Broken-Linkbuilding
Brand-Mention-Linkbuilding
Guestblogging
Infografics

um nur einige zu nennen.

Meine 4 Regeln des Linkbuildings

Sogar bei White-Hat-Strategien gab es Strafen – wie kann Linkbuilding dann ungefährlich sein?

Wer Links bekommen möchte und das nicht nur wegen des Links tut, der ist auf der sicheren Seite. Klingt komisch, ist aber so! Wenn ich einen Gastbeitrag schreibe um einen Link zu bekommen wird es gefährlich. Wenn ich einen tollen Beitrag habe, den ich nie veröffentliche weil es nicht passt, der irgendwo zu mir linkt und zu einem anderen Blog super passen würde – Perfektes Linkbuilding!

Wenn ich eine Infografik erstelle um möglichst viele Links zu bekommen und nicht weil sie für meine Leser hilfreich ist – Gefahr. Wer eine tolle Infografik hat, die jetzt einfach anderen via Social-Networks zeigt und das verlinken durch „embed“ leicht macht (Copy+Paste) – Super Linkbuilding!

Wenn ich mich in ein Verzeichnis für Bars eintragen lasse, weil die Seite gefunden wird wenn ich „Einzigartige Bars Berlin“ suche und meine Bar in Berlin liegt, na dann los. Ein Eintrag obwohl ich aus Potsdam bin, ohoh.
Denke bei #SEO und beim #Linkbuilding nicht an den Link #toBeSafe #1 @inten_SEO Klick um zu Tweeten

Wie wichtig ist das Linkprofil bei der Linkbuilding Strategie?

Es sind doch niemals alle gleich, nicht alle Menschen, nicht alle Websites. Ein natürliches Linkprofil muss man vielleicht beachten, wenn man streng Black-Hat mäßig unterwegs ist. Ein White-Hat-SEO denkt darüber nicht nach! Wenn ich nie über den Link nachdenke, dann manipuliere ich auch nichts. Linkprofile an denen nicht massiv manipuliert wird, werden niemals unnatürlich aussehen. Wer über Linkprofile nachdenken muss, der hat von Haus aus Manipulation im Kopf.
Denke bei #SEO und beim #Linkbuilding nicht an ein Linkprofil #toBeSafe #2 @inten_SEO Klick um zu Tweeten

Butter bei die Fische: Wie viele Keywords im Ankertext bei Backlinks?

Never ask about Ankertag! Wer über den Ankertext nachdenkt, der denkt doch schonwieder an den Link. Der will zu einem bestimmten Term das Ranking durch einen Link verändern! Das ist doch schon wieder Manipulation und daher frage ich niemals nach Ankertexten und baue sie maximal natürlich ein. Es entstehen schon mal Links mit Keywords im Anker – wie etwa „Autowerkstatt meines Vertrauens“ aber niemals etwas wie „SEO BERLIN“ 😉
Denke bei #SEO und beim #Linkbuilding nicht an den Ankertext #toBeSafe #3 @inten_SEO Klick um zu Tweeten

Linkbuilding in Zahlen – wie viele Backlinks wie schnell?

Klasse statt Masse! Ein Link der entsteht, weil jemandem mein Inhalt gefällt ist viel Wert. So viele Links kann ich nicht mal mit eingangs erwähntem Fastbacklink erhalten. Wer nicht an die Masse denkt, der denkt auch nicht an Links – merkste wa? Es ist sinnvoll zu Kontrollieren, ob man überhaupt Links gewinnt. Aber Ziele setzen? Wenn eine Linkbuilding Strategie in meiner Zielgruppe nicht ankommt, dann stelle ich sie ein. Aber massives anbieten von Gastbeiträgen (oder schlimmer noch von einem einzigen Beitrag) weil das grad läuft? Nicht die beste Idee.
Denke bei #SEO und beim #Linkbuilding nicht an die Masse #toBeSafe #4 @inten_SEO Klick um zu Tweeten

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.